16:47 15 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Beilegung der Ukraine-Krise (337)
    0 552
    Abonnieren

    Der Uno-Sicherheitsrat hat in seiner am Dienstag einstimmig angenommenen Resolution seine Überzeugung zum Ausdruck gebracht, dass die Situation im Osten der Ukraine nur auf friedlichem Wege geregelt werden kann.

    In der Resolution, mit der Unterstützung für die Minsker Vereinbarungen zur Beilegung der Krise in der Ukraine bekundet wird, betont der Sicherheitsrat erneut seine „volle Respektierung von Souveränität, Unabhängigkeit und territorialer Integrität der Ukraine“.

    Russland hatte den Resolutionsentwurf am 13. Februar dem Sicherheitsrat vorgelegt. Er ist auf Unterstützung und Umsetzung der beim jüngsten Vierergipfel in Minsk erzielten Vereinbarungen gerichtet. Darüber hinaus wird im Dokument Besorgnis über die Gewaltanwendung im Osten der Ukraine zum Ausdruck gebracht und die Notwendigkeit betont, die Situation mit friedlichen Mitteln zu regeln.

    Der Sicherheitsrat forderte „alle Seiten auf, die Zusammenstöße unverzüglich zu beenden und die Minsker Vereinbarungen einzuhalten, einschließlich der Erleichterung des Zugangs für die Monitoringmission der OSZE“.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Beilegung der Ukraine-Krise (337)

    Zum Thema:

    Steinmeier: Minsker Vereinbarungen wegen Lage in Debalzewo nicht scheitern lassen
    Ukraine: Keine Waffenruhe wegen Debalzewo-Kessel
    Ukraine-Krise: Poroschenko und Merkel appellieren an Putin
    Tags:
    Resolution, OSZE, UN-Sicherheitsrat, Ukraine