23:39 11 Dezember 2017
SNA Radio
    Ukrainischer Außenminister Pawel Klimkin

    Ukrainischer Außenminister: Friedenstruppen im Donbass sind nötig

    © Sputnik/ Evgeny Kotenko
    Politik
    Zum Kurzlink
    Beilegung der Ukraine-Krise (337)
    0 334

    Friedenstruppen im Donbass sind nötig, damit die Minsker Vereinbarungen eingehalten werden, sagte der ukrainische Außenminister Pawel Klimkin. „Wir benötigen Friedenstruppen, damit die Minsker Vereinbarungen eingehalten und nicht gebrochen werden“, erklärte Klimkin.

    Zuvor hatte der Sekretär des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrates der Ukraine (RNBO), Alexander Turtschinow, erklärt, dass an der Berührungslinie und am von Kiew nicht kontrollierten Abschnitt der russisch-ukrainischen Grenze Friedenstruppen stationiert werden müssen.

    Der ukrainische Präsident Pjotr Poroschenko bezeichnete die EU-Friedensmission als optimales Format der internationalen Präsenz im Osten des Landes.

    Pawel Klimkin kündigte auch den Wunsch an, bei den bevorstehenden Beratungen der Außenminister der Teilnehmerländer des Vierergipfels die Vision Kiews über Friedenssoldaten im Donbass vorzustellen.

    Themen:
    Beilegung der Ukraine-Krise (337)

    Zum Thema:

    Poroschenko für Einsatz von Friedenstruppen im Donbass
    Finnlands Außenminister schließt Friedenstruppen in Ukraine nicht aus
    Duma-Politiker: Kein Frieden ohne Friedenstruppen in der Ukraine
    UN-Botschafter: Einsatz russischer Friedenstruppen in Ostukraine kaum möglich
    Tags:
    EU, Nationaler Sicherheits- und Verteidigungsrat der Ukraine (RNBO), Pawel Klimkin, Petro Poroschenko, Alexander Turtschinow, Ukraine