09:10 17 Dezember 2017
SNA Radio
    OSZE in der Ostukraine

    Kreml-Sprecher: Vierer-Gruppe hat internationale Mission in Ukraine nicht diskutiert

    © AP Photo/ Dmitry Lovetsky
    Politik
    Zum Kurzlink
    Beilegung der Ukraine-Krise (337)
    0 505

    Während des Telefonats der Vierergruppe am Donnerstag wurde keine internationale Friedenstruppe erörtert, teilte Dmitri Pewkow, der Pressesprecher des russischen Präsidenten Wladimir Putin, mit.

    Der ukrainische Sicherheits- und Verteidigungsrat hatte am späten Mittwochabend beschlossen, die Uno und die EU um einen internationalen Friedenseinsatz im Krisengebiet zu bitten. Donnerstagnachmittag hielten Bundeskanzlerin Angela Merkel sowie die Präsidenten von Russland, der Ukraine und Frankreich – Wladimir Putin, Pjotr Poroschenko und François Hollande – telefonische Verhandlungen ab.

    „Die Normandie-Vierergruppe erörterte nicht den Einsatz von Blauhelmen in der Ukraine“, wird Peskow vom Rundfunksender RSN zitiert. „Erörtert wurde die Umsetzung der Minsker Vereinbarungen.“

    Themen:
    Beilegung der Ukraine-Krise (337)

    Zum Thema:

    Putin, Merkel, Hollande und Poroschenko verurteilen Bruch der Waffenruhe in Ukraine
    Ukraine-Krise: Poroschenko und Merkel appellieren an Putin
    Videokonferenz der Ukraine-Kontaktgruppe für Dienstagmorgen geplant
    Ukraine: Vierer-Gruppe wertete Waffenruhe aus – Weitere Gespräche am Montag
    Tags:
    Petro Poroschenko, François Hollande, Angela Merkel, Wladimir Putin, Dmitri Peskow, Deutschland, Frankreich, Russland, Ukraine