23:53 26 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Beilegung der Ukraine-Krise (337)
    0 672
    Abonnieren

    Der ukrainische Präsident Pjotr Poroschenko und Bundeskanzlerin Angela Merkel haben am Donnerstagabend Wege zur Feuereinstellung in der Ukraine telefonisch erörtert und die Wichtigkeit der Freilassung aller Kriegsgefangenen betont, teilt die Webseite von Poroschenko mit.

    Beide Politiker „betonten, dass die am Donnerstagmorgen im ‚Normandie-Format‘ erzielten Vereinbarungen über die Freilassung der beim Abzug aus Debalzewo gefangen genommenen Soldaten eingehalten werden müssen“. 

    Zuvor hatte der bevollmächtigte Beauftragte der selbsterklärten Volksrepublik Donezk, Denis Puschilin, erklärt, dass Donezk bereit ist, alle gefangen genommenen Militärangehörigen aus Debalzewo nach dem ‚Alle-gegen-alle“-Prinzip bei direkten Verhandlungen mit Kiew umzutauschen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Beilegung der Ukraine-Krise (337)

    Zum Thema:

    Debalzewo-Einsatz der OSZE-Mission für Sonntag geplant
    Donezk fordert ukrainische Militärs in Debalzewo zur Aufgabe auf
    Kiew: 90 Soldaten bei Ausbruch aus Debalzewo in Gefangenschaft geraten
    Ukrainische Truppen ziehen aus Debalzewo ab
    Tags:
    Waffenabzug, Gefangenenaustausch, Waffenruhe, Denis Puschilin, Angela Merkel, Petro Poroschenko, Debalzewe, Ukraine