16:58 12 Dezember 2017
SNA Radio
    US-Außenamtssprecherin Jen Psaki

    US-Außenamt: Kein Konflikt zwischen Russland und der Nato

    © AFP 2017/ Paul J. Richards
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 661

    Die USA bestreiten das Vorhandensein eines Konflikts zwischen Russland und der Nato wegen der Ukraine-Krise, sagte die US-Außenamtssprecherin Jen Psaki am Donnerstagabend in Washington.

    „Wir sehen das nicht als Konflikt zwischen der Nato und Russland. Wir wissen, dass Russland (diese Formulierung) vorgeschlagen und verlautbart hat“, so Psaki. Es handle sich dabei um „einen Konflikt zwischen Russland und den von ihnen unterstützten Separatisten“ einerseits und der Ukraine andererseits.

    Russland und die Nato haben eine lange Geschichte von Beziehungen, betonte sie. „Eine unrechtmäßige Invasion in die Ukraine“ habe in der Völkergemeinschaft, darunter auch bei vielen Nato-Mitgliedern, eine große Sorge hervorgerufen.

    Moskau dementiert, in den Ukraine-Konflikt bzw. in irgendwelche Kampfhandlungen im Donbass verwickelt zu sein. Auf dem ukrainischen Territorium gebe es weder russische Truppen noch würden die Milizen von Russland mit Waffen beliefert, hieß es.

    Zum Thema:

    Moskau: Nato-Aktivitäten an der Grenze gefährden Russlands Sicherheit
    Lawrow kritisiert Kurs auf verstärkte NATO-Präsenz an Grenzen Russlands
    Nato-Beschlüsse zu Sicherung der Ost-Grenze höchst bedrohlich für Russland - Diplomat
    Nato-Chef: Keine Bedrohung für Baltikum und Osteuropa durch Russland
    Tags:
    NATO, Jennifer Psaki, USA, Russland, Ukraine
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren