15:09 22 Januar 2018
SNA Radio
    Volkswehr der selbst ernannten Republik Donezk nicht weit von Debalzewo

    Ostukraine: Donezker Volksrepublik beginnt Abzug schwerer Waffen von Trennlinie

    © REUTERS/ Baz Ratner
    Politik
    Zum Kurzlink
    Situation in der Ostukraine (346)
    0 474

    Die Führung der selbsterklärten Volksrepublik Donezk (DVR) hat mit dem Abzug schwerer Waffen von der Berührungslinie begonnen, wie der Vize-Befehlshaber der Donezker Volkswehr, Eduard Bassurin, RIA Novosti am Dienstag sagte.

    „Der Abzug hat um 09:00 Uhr (Moskauer Zeit/08:00 Uhr Kiewer Zeit) begonnen“, so Bassurin. Ihm zufolge sollen am Dienstag 96 Einheiten Militärtechnik bzw. schwere Waffen von der Berührungslinie abgezogen werden. „Entsprechend dem Minsker Protokoll ist der Abzugsplan, der ab dem 22. Februar gilt, für zwei Wochen angelegt“ und solle, beginnend mit dem heutigen Dienstag, in zwölf Tagen ausgeführt werden, sagte Bassurin.

    Nach seinen Angaben sind die Waffen aus Debalzewo, Gorlowka, Donezk und vom Süden des Gebietes abzuziehen. Auf die Frage, ob die ukrainischen Militärs mit dem Waffenabzug begonnen hätten, wusste Bassurin keine Antwort: „Danach sollte die OSZE gefragt werden.“

    Laut Bassurin sind in der Nacht zum Dienstag keine Todesopfer mehr registriert worden, obwohl dann und wann geschossen werde.

    Die Ukraine-Kontaktgruppe hatte am 12. Februar in Minsk, nach vielstündigen Verhandlungen der internationalen „Normandie-Gruppe“, ein Paket von Maßnahmen beschlossen, die unter anderem die Feuereinstellung im Donbass ab dem 15. Februar, den Abzug schwerer Waffen von der Berührungslinie und die Schaffung einer Sicherheitszone vorsehen.

    Themen:
    Situation in der Ostukraine (346)

    Zum Thema:

    Kommandeur: Viele Tote und Verletzte bei Abzug der ukrainischen Armee aus Debalzewo
    Donezk: Volkswehr beginnt „sektoralen“ Abzug schwerer Waffen
    Putin für schnellstmöglichen Abzug schwerer Technik in Ostukraine
    Ukrainischer Militärsprecher: Kiew noch nicht bereit zum Abzug schwerer Waffen
    Tags:
    Waffenabzug, OSZE, Eduard Bassurin, Donezk, Ukraine, Debalzewe
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren