Widgets Magazine
20:27 15 Oktober 2019
SNA Radio
    US-Außenminister John Kerry

    Kerry: USA müssen mehr Geld für Erläuterung ihrer Position in Medien ausgeben

    © REUTERS / Yuri Gripas
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 767
    Abonnieren

    Die Vereinigten Staaten müssen laut Außenminister John Kerry mehr Geld in die Erläuterung ihrer Standpunkte in den Medien anlegen.

    „Russia Today spricht englisch – haben wir denn etwas Ähnliches, das auf Russisch vernehmbar wäre?“, erklärte Kerry am Mittwoch bei einer Anhörung vor dem US-Repräsentantenhaus. „Es ist ein sehr teures Angebot. Sie (RT) geben viel Geld aus. Sie sprechen die Menschen in einer Sprache an, die diese verstehen.“

    „Wir beginnen bereits damit in Bezug auf den Islamischen Staat“, so Kerry. „Es ist aber ein sehr teures Unternehmen, meine Freunde. Ich bin ganz dafür, der Präsident ist ganz dafür, das erfordert aber Geld.“

    Eine ähnliche Arbeit leiste das Broadcasting Board of Governors (BBG), das die Informations- und Propagandatätigkeit im Ausland betreibt. „Wir alle sind uns einig, dass man sich hinsetzen und überlegen bzw. sich entscheiden muss, wie wir dieses Geld ausgeben werden“, betonte der Minister.

    Der US-Staatshaushalt, der derzeit im US-Kongress erörtert wird, sieht keine erhebliche Steigerung der Finanzierung von BBG vor. Zuvor hatte der erste Chief Executive der BBG, Andrew Lack, RT neben der Terrormiliz Islamischer Staat als eine der Herausforderungen der Agentur genannt. RT hielt das für unkorrekt und richtete ein Protestschreiben sowohl an BBG als auch an zuständige US-Ämter.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Litauische TV-Sprecherin nach Resultat von Umfrage zu „russischer Propaganda“ stutzig
    Moskau: Westen setzt in Ukraine-Krise auf Propaganda statt auf Beilegung
    Anti-Putin-Propaganda wird „nationale Aufgabe“
    Boliviens Präsident: TV-Sender RT wird wegen Wahrheitstreue attackiert
    Tags:
    Propaganda, Medien, Broadcasting Board of Governors (BBG), Russia Today, John Kerry, Russland, USA