Widgets Magazine
19:18 15 Oktober 2019
SNA Radio
    Russlands Außenminister Sergej Lawrow

    Lawrow: Sanktionsdrohung zeugt vom Unwillen zur Umsetzung von Minsker Vereinbarungen

    © REUTERS / Francois Guillot/Pool
    Politik
    Zum Kurzlink
    Russland-Sanktionen (476)
    0 1639
    Abonnieren

    Die westlichen Erklärungen über eventuelle neue Sanktionen gegen Russland sind laut Außenminister Sergej Lawrow auf den fehlenden Willen zurückzuführen, die Vereinbarungen von Minsk zur Lösung der Ukraine-Krise umzusetzen.

    „Aus meiner Sicht ist das sehr einfach zu erklären“, erklärte der russische Außenminister am Donnerstag bei einer Pressekonferenz.

    Man versuche wieder, hysterische Stimmungen zu verschärfen und die Aufmerksamkeit von der Notwendigkeit abzulenken, die Minsker Vereinbarungen umzusetzen.

    Hinter diesen Aufrufen stecke nichts weiter als „der Unwille dieser Personen aus entsprechenden Ländern und Organisationen sowie aus den Vereinigten Staaten und der Europäischen Union, auf die Umsetzung davon hinzuarbeiten, worauf man sich am 12. Februar in Minsk verständigt hat“, so Lawrow.

    Am wichtigsten sei es, so Lawrow weiter, den Frieden und eine stabile politische Regelung der Ukraine-Krise zu gewährleisten.

    Dafür ist erforderlich, gleichzeitig mit dem Abzug schwerer Waffen, den die Volksrepubliken Donezk und Lugansk bereits begonnen haben, auch alles andere umzusetzen, worauf sich geeinigt wurde“, betonte er. In erster Linie handle sich um eine Verfassungsreform.

    Moskau sei versichert worden, dass die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) die Verifikation des Waffenabzugs von der Frontlinie in der Ostukraine aktiv mitmachen werde.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Russland-Sanktionen (476)

    Zum Thema:

    Kerry droht Russland mit neuen Sanktionen
    Kiew will Westen zu neuen Sanktionen gegen Russland anregen
    Lawrow: Einseitige Sanktionen behindern Lösung von Weltproblemen
    Kerry: USA erwägen weitere Sanktionen gegen Russland