01:41 15 Dezember 2019
SNA Radio
    Angela Merkel und Pjotr Poroschenko

    Merkel und Poroschenko für enge Koordinierung zur Stationierung von Friedensmacht

    © REUTERS / Michael Dalder
    Politik
    Zum Kurzlink
    Beilegung der Ukraine-Krise (337)
    0 9108
    Abonnieren

    Der ukrainische Präsident Pjotr Poroschenko und Bundeskanzlerin Angela Merkel haben sich für eine enge Koordinierung der Anstrengungen zur Stationierung von Friedenskräften in der Donbass-Region ausgesprochen. Das wurde auf Poroschenkos Website am Freitag nach dem Telefonat der beiden Politiker mitgeteilt.

    „Die Ukraine ist daran interessiert, dass ein solches Kontingent als eine Mission der Europäischen Union aufgestellt wird“, betonte Poroschenko.

    Zudem erörterten Merkel und Poroschenko die ökonomische Situation in der Ukraine und mögliche Zusatzmaßnahmen zu ihrer Stabilisierung. „Merkel versprach die weitere Unterstützung für die Ukraine bei der Gewährung weiterer Hilfen durch den Internationalen Währungsfonds (IWF). Die Gesprächspartner kamen darin überein, den sachlichen Dialog auf der Regierungsebene, darunter auf der Ebene der Finanzministerien beider Länder, fortzusetzen“, hieß es in der Mitteilung.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Beilegung der Ukraine-Krise (337)

    Zum Thema:

    Poroschenko: Teilweise Waffenabzug im Donbass begonnen
    Ukraine-Krise: Poroschenko und Merkel appellieren an Putin
    Putin, Poroschenko und Merkel telefonierten über Waffenruhe
    Merkel „ohne Illusion“ nach Ukraine-Vereinbarungen in Minsk
    Tags:
    IWF, Petro Poroschenko, Angela Merkel, Donbass, Ukraine