13:13 24 Oktober 2017
SNA Radio
    Ex-UdSSR-Präsident Michail Gorbatschow

    Gorbatschow: Ziel des Anschlags auf Nemzow war Destabilisierung Russlands

    © AP Photo/ Alexander Zemlianichenko
    Politik
    Zum Kurzlink
    Politiker Boris Nemzow in Moskau getötet (37)
    0 2657132716

    Ziel des Mordes an Boris Nemzow kann nach Ansicht von Ex-UdSSR-Präsident Michail Gorbatschow in einer Destabilisierung der Situation in Russland bestehen.

    „Dies ist ein Versuch, die Lage zu erschweren, vielleicht auch zu destabilisieren und die Konfrontation zu verstärken“, äußerte Gorbatschow in einem Interview.

    Darauf angesprochen, ob nun Aufrufe kommen könnten, außerordentliche Maßnahmen im Lande einzuleiten, sagte Gorbatschow, er schließe dies nicht aus. „Sollte man aber einen Weg gewaltsamer Beschlüsse gehen, würde dies die Lage im Lande weiter erschweren.“

    Der Ex-UdSSR-Präsident schloss auch nicht aus, dass antirussische Kräfte im Ausland dieses Verbrechen für ihre Ziele ausnutzen könnten.  „Ich denke jedoch nicht, dass sich der Westen dazu entschließen wird, das Verbrechen für eine Zwecke zu gebrauchen. Zweifellos ist aber, dass die Verbrecher, die Boris getötet haben, damit gerechnet haben.“ 

    Nach Hintermännern des Verbrechens soll man nicht in den USA und in der Ukraine suchen, mit der Nemzow in letzter Zeit aktive Kontakte unterhalten hat, sondern in Russland, fügte Gorbatschow hinzu.

    Themen:
    Politiker Boris Nemzow in Moskau getötet (37)

    Zum Thema:

    Premier Medwedew: Bin vom Mord an Nemzow erschüttert
    Steinmeier: Tod von Nemzow macht traurig und wütend
    Mordanschlag auf Nemzow: Für Bestrafung der Täter wird alles getan - Putin
    Obama: USA verurteilen „brutalen Mord“ von Oppositionspolitiker Boris Nemzow
    Tags:
    Ermordung, Boris Nemzow, Michail Gorbatschow, Moskau, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren