22:15 19 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 10157
    Abonnieren

    Die USA haben Russland laut Außenminister John Kerry mit neuen wirtschaftlichen Strafmaßnahmen gedroht, sollten die Minsker Vereinbarungen nicht umgesetzt werden.

    Sergej Lawrow und John Kerry
    © AFP 2019 / POOL / FABRICE COFFRINI
    „Ich habe erneut auf die Dringlichkeit für die russische Staatsführung und die Separatisten verwiesen, die Umsetzung der Minsker Vereinbarungen wie auch die Treue zu ihnen zu unterstützen und diese überall anzuwenden – einschließlich in Debalzewo, dem Raum um Mariupol und anderen strategischen Schlüsselorten“, erklärte Kerry am Montag auf einer Pressekonferenz in Genf.

    Er betonte auch, dass, wenn dies nicht zustande komme, Folgen unvermeidlich seien, die die russische Wirtschaft treffen werden, die bereits jetzt mit Problemen konfrontiert sei.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Kerry: USA wollen kein Spiel auf Leben und Tod mit Russland
    Kerry wirft Russland Desinformation über dessen Engagement in der Ukraine vor
    Kerry: USA erwägen weitere Sanktionen gegen Russland
    Kerry droht Russland mit neuen Sanktionen
    Tags:
    Sanktionen, John Kerry, Ukraine, Genf, Debalzewe, Mariupol