SNA Radio
    Vierer-Gruppe in Minsk bei Ukraine-Verhandlungen

    Merkel lädt Vierer-Gruppe zu Ukraine-Gesprächen nach Berlin ein

    © REUTERS / Mykola Lazarenko/Ukrainian Presidential Press Service
    Politik
    Zum Kurzlink
    Beilegung der Ukraine-Krise (337)
    0 413

    Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Montag bei einem Telefonat mit den Präsidenten Russlands, Frankreichs und der Ukraine angeboten, die Verhandlungen der Vertreter der Vierer-Gruppe im sogenannten Normandie-Format im März in Berlin abzuhalten, meldet Bloomberg am Dienstag.

    Bei dem Gespräch, das Angela Merkel, Wladimir Putin, Francois Hollande und Pjotr Poroschenko in der Nacht auf Dienstag führten, sei ein Fortschritt bei der Beilegung der Krise in der Ukraine festgestellt worden.

    Laut dem Pressedienst des russischen Präsidenten soll ein weiteres Vierer-Außenministertreffen zur Ukraine am 6. März stattfinden.

    „Verwiesen wurde auf die Wichtigkeit einer strikten Einhaltung des Waffenstillstandes und der Fortsetzung des Rückzugs der schweren Waffen unter Beobachtung der OSZE“, heißt es am Dienstag in einer Mitteilung des Kreml-Presseamtes zu dem Telefonat der vier Spitzenpolitiker. Es sei die Zweckmäßigkeit unterstrichen worden, aktiver das Internationale Komitee des Roten Kreuzes in die humanitäre Hilfe an die Donbass-Bevölkerung einzubeziehen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Beilegung der Ukraine-Krise (337)

    Zum Thema:

    Poroschenko telefonierte mit Merkel über Waffenruhe und Gefangenenaustausch
    Putin, Merkel, Hollande und Poroschenko verurteilen Bruch der Waffenruhe in Ukraine
    Merkel: Sicherheit in Europa mit und nicht gegen Russland
    Merkel und Hollande müssen Kiew zur Erfüllung seiner Verpflichtungen zwingen
    Tags:
    OSZE, Petro Poroschenko, François Hollande, Angela Merkel, Wladimir Putin, Deutschland, Frankreich, Russland, Ukraine