01:28 15 Dezember 2017
SNA Radio
    Politik

    Außenpolitiker: Es gibt mehrere Szenarien für Destabilisierung Russlands

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 27015

    Keine russische Massenbewegung ist bereit, ein „Sprachrohr der USA“ zu werden, meint Alexej Puschkow, der Leiter des Staatsduma-Ausschusses für auswärtige Beziehungen. Dabei gebe es wohl mehrere Szenarien der Destabilisierung Russlands.

    Zuvor hatte der US-Botschafter in Moskau, John Tefft, erklärt, Washington bemühe sich nicht um eine Ablösung der russischen Regierung, sondern um eine Änderung von deren Politik. Nach seinen Worten „werden die USA auch weiter mit der EU an einer gemeinsamen Haltung zu Sanktionen gegen Russland zusammenarbeiten“. Der Schlüssel für die Aufhebung der Sanktionen sei ein Fortschritt bei der Umsetzung der Vereinbarungen, die Russland in Minsk übernommen habe.

    Es habe ein Szenario eines russischen Maidan gegeben, dessen Alternative die Ausschreitungen auf dem Bolotnaja-Platz 2012 in Moskau sein konnten, erklärte Puschkow in einem Interview mit der Zeitung „Iswestija“ (Dienstagausgabe).

    Es komme seltsam vor, wenn der Ex-Ölmilliardär Chodorkowski im Hauptsitz von Freedom House in Washington seine Wahlkampagne ankündige, während diese NGO vom US-Außenministerium finanziert werde. „Dies bedeutet, dass er sich von Anfang an als politischer Protegé der USA positioniert hat“, so Puschkow. „So ist das zweite Szenario.“

    Die USA unterhalten derzeit enge Beziehungen mit der radikalen proamerikanischen Opposition in Gestalt von Ex-Yukos-Chef Michail Chodorkowski, Ex-Schachweltmeister Garri Kasparow, dem früheren russischen Ministerpräsidenten Michail Kassjanow (2000 bis 2004) und anderer. Das dritte Szenario sei eine wirtschaftliche Destabilisierung Russlands.

    „Ich glaube, dass keine Massenbewegung in Russland bereit ist, ein Sprachrohr der USA zu werden (…), um Massenproteste zu organisieren und die Autorität und den Einfluss von Wladimir Putin in Frage zu stellen“, sagte der Duma-Abgeordnete. „Diese Szenarien existieren, die Frage ist aber, inwieweit sie umsetzbar sind.“

    Zum Thema:

    Ex-Yukos-Chef Chodorkowski nimmt russisches Präsidentenamt ins Visier
    Putin: Niemand wird Russland eindämmen und isolieren können
    Chodorkowskis Äußerungen gegen Putin – Kritik oder nur Rhetorik?
    Stratfor prognostiziert Stabilität in USA und Zerfall von EU und Russland
    Tags:
    Freedom Hous, Garri Kasparow, John Tefft, Michail Kassjanow, Michail Chodorkowski, Alexej Puschkow, USA, Russland