Widgets Magazine
04:21 21 Oktober 2019
SNA Radio
    Situation in Mariupol

    Donezker Vizesstabschef dementiert Angriffskämpfe der Volkswehr an Berührungslinie

    © Sputnik / Natalia Seliverstova
    Politik
    Zum Kurzlink
    Situation in der Ostukraine (346)
    0 648
    Abonnieren

    Der Vizekommandeur der Donezker Bürgerwehr, Eduard Bassurin, hat am Montag die Mitteilung der ukrainischen Militärführung zurückgewiesen, laut der die Volkswehrmilizen der selbsterklärten Volksrepublik Donezk am Morgen Angriffshandlungen eingeleitet und die Stellungen (der Regierungstruppen) im Raum Schirokino bei Mariupol beschossen haben.

    Wie Bassurin zu RIA Novosti sagte, führen die Donezker Volkswehrkräfte keine Angriffshandlungen an der gesamten Berührungslinie, auch im Raum der Ortschaft Schirokino nicht. Dem Vizekommandeur zufolge könnten Mörser präventiv oder als Erwiderung (auf gegnerisches Feuer) eingesetzt worden sein. Bassurin fügte hinzu, dass großkalibrige Mörser „auf Befehl abgezogen wurden“.

    Das Verteidigungsministerium der DVR teilte am Montag mit, dass die ukrainischen Militärs seit Sonntag 25-mal gegen den Waffenstillstand im Donbass verstoßen haben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Situation in der Ostukraine (346)

    Zum Thema:

    Donezk: Kiew simuliert Abzug schwerer Technik von Trennlinie
    Ostukraine: Donezker Volksrepublik beginnt Abzug schwerer Waffen von Trennlinie
    Ost-Ukraine: Lugansker Bürgerwehr übt Verteidigung und Angriff
    Steinmeier warnt Volksmilizen vor Angriff auf Mariupol
    Tags:
    Waffenruhe, Eduard Bassurin, Donezk, Ukraine, Mariupol, Donbass