03:12 03 April 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Beilegung der Ukraine-Krise (337)
    0 25166
    Abonnieren

    Unter Verletzung der Minsker Vereinbarungen konzentriert die ukrainische Armee ihre Soldaten und Waffen in unmittelbarer Nähe zur Berührungslinie, wie der Vizekommandeur der Donezker Volkswehr, Eduard Bassurin, am Montag zu Journalisten sagte.

    „Wir erhalten immer neue besorgniserregende Aufklärungsinformationen über die Aufstockung der ukrainischen Truppen in der Sicherheitszone“, so Bassurin. Ihm zufolge wurden die neusten Informationen am Sonntag bei der Überprüfung der Angaben zu den Stellungen und zum Bestand der ukrainischen Truppen im Raum der Ortschaft Artjomowsk ermittelt, die nördlich von Debalzewo, im nächstgelegenen Hinterland gelegen ist.

    „Im Raum dieser Ortschaft sind jetzt in Verletzung aller getroffenen Vereinbarungen mehr als 200 Panzer, neun Raketensysteme Uragan und sechs Artilleriegeschütze mit den Kalibern von 122 mm bzw. 152 mm  konzentriert“, sagte der Vizekommandeur.

    Nach Bassurins Angaben sind in Artjomowsk mehr als 2000 Soldaten der 54. unabhängigen Panzergrenadierbrigade stationiert.

    „Wir rufen General Breedlove (Oberbefehlshaber der Nato-Kräfte in Europa) auf, der nur von östlicher Seite der Berührungslinie keinen Abzug schwerer Waffen gesehen haben will, diese Angaben zu dementieren oder die Ursache für sein Schweigen darüber zu erklären“, sagte der Vizestabschef der Donezker Volkswehr.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Beilegung der Ukraine-Krise (337)

    Zum Thema:

    Donezk: Kiew simuliert Abzug schwerer Technik von Trennlinie
    Ostukraine: Donezker Volksrepublik beginnt Abzug schwerer Waffen von Trennlinie
    Lettlands Außenminister: Waffenabzug im Donbass nicht vollständig
    Russlands OSZE-Botschafter: Kiew zieht Waffenabzug in die Länge
    Tags:
    Eduard Bassurin, Ukraine, Artjomowsk