19:03 18 Dezember 2018
SNA Radio
    Kara-Winter-2014 Ice Expedition in Arktis

    Financial Times: USA verlieren Kampf um die Arktis

    © Foto: Rosneft
    Politik
    Zum Kurzlink
    Russland erschließt Arktis (171)
    0 2386

    Im Rennen um den Einfluss in der Arktis unterliegen die USA ihren Rivalen – vor allem Russland und Kanada, schreibt die Wirtschaftszeitung Financial Times.

    Die Bedeutung der Arktis nimmt mit der globalen Klimaerwärmung zu: Die Eisschmelze eröffnet neue Handelswege zwischen Europa und Asien und erweitert Möglichkeiten für die Öl- und Gasförderung. Laut dem Arktis-Experten Heather Conley vom Zentrum für strategische und internationale Studien in Washington widmen die USA im Unterschied zu Russland und Kanada der Wirtschaft der Region nur wenig Aufmerksamkeit, indem sie sich auf Umweltfragen konzentrieren. Etliche Analysten meinen auch, dass die USA eine Zeitlang kein besonderes Interesse für die Arktis gezeigt haben.

    Die Aufrufe zu einer intensiveren Wirtschaftsentwicklung der Region waren lauter geworden, nachdem Russland seine neue Militärdoktrin vorgestellt hatte, in der das Schwergewicht auf die Sicherstellung der nationalen Interessen Russlands in der Arktis gelegt wird, so die Financial Times.

    So war das Weiße Haus, das vorgeschlagen hat, in Alaska ein Naturschutzgebiet einzurichten, vor kurzem heftiger Kritik ausgesetzt. Die Senatorin vom Bundesstaat Alaska, Lisa Murkowski, beschuldigte Präsident Obama, „einen verblüffenden Schlag gegen die Souveränität und gegen die Fähigkeit zur Entwicklung einer eigenen starken Wirtschaft geführt zu haben“. Leslie McGwire, Mitglied der Gesetzgebenden Versammlung dieses Bundesstaates, erklärte, dass die USA unter den acht Mitgliedsländern des Arktisrates bei der Entwicklung der Infrastruktur ihres Arktissektors „am stärksten zurückgeblieben sind“. Laut der Abgeordneten mangelt es an Tiefwasserhäfen in der Region.

    Dabei sagte der Arktis-Beauftragte der USA, Admiral Robert Papp, gegenüber der „Financial Times“, dass die Meinung, die USA seien nicht an der Arktis interessiert, falsch sei. Der bevorstehende Vorsitz der USA im Arktisrat soll laut Papp Fragen des Klimas, der Sicherheit und der Wirtschaft gelten.

    Die neue Militärdoktrin Russlands hat bei Papp Verständnis gefunden. „Russland tut das, was wir selber getan hätten, wenn der Beförderungsumfang vor unseren Küsten gestiegen wäre“, so Papp. Er wolle nicht sagen, dass die USA keinen Anlass zur Sorge hätten. „Wir müssen die Rhetorik abschätzen, die Fakten anschauen und dann entscheiden, ob wir uns deswegen beunruhigen sollten“, so der Admiral.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Russland erschließt Arktis (171)

    Zum Thema:

    Schoigu: Russland verteidigt seine Interessen in Arktis notfalls mit Waffen
    Russlands Militär übt Arktis-Einsätze
    Ausbildung der russischen Arktis-Brigade erstmals unter arktischen Verhältnissen
    Einzige Gruppe „arktischer Schützen“ Russlands bei der Ausbildung
    Tags:
    Militärdoktrin, Klimaerwärmung, Erdgas, Erdöl, Robert Papp, Leslie McGwire, Barack Obama, Lisa Murkowski, Heather Conley, Alaska, Kanada, Arktis, Russland, USA