Widgets Magazine
13:47 19 August 2019
SNA Radio
    Wladimir Putin

    Putin: Russland hat auf der Krim eine Tragödie wie heute im Donbass verhindert

    © Sputnik / Sergei Guneew
    Politik
    Zum Kurzlink
    Integration und Entwicklung der Krim-Region (294)
    11489

    Mit seinem recht harten Vorgehen auf der Krim vor einem Jahr war Russland davon ausgegangen, dass sich die Ereignisse dort so entwickeln könnten wie jetzt im Donbass, so Präsident Wladimir Putin.

    „Ich bin von der Möglichkeit solcher tragischen Folgen ausgegangen, die wir heute im Donbass beobachten“, sagt Putin in dem Dokumentarfilm „Die Krim. Der Weg in die Heimat“, aus dem der Fernsehsender Rossija 1 einen Auszug gesendet hat.

    „Gerade um einer solchen Entwicklung vorzubeugen, mussten wir die notwendigen Schritte zur Sicherung der freien Willensbekundung der Krim-Einwohner unternehmen“, so der Präsident. „Das Endziel bestand darin, den Menschen die Möglichkeit zur Äußerung ihrer Meinung zu bieten, wie sie weiter leben möchten.“

    Bei den Referenden im März 2014 hatte sich die Mehrheit der Einwohner der Halbinsel Krim und der Stadt Sewastopol für einen Beitritt ihrer Regionen zur Russischen Föderation ausgesprochen.

    Dessen ungeachtet betrachtet Kiew die Krim weiterhin als sein Territorium.

    Die Schwarzmeer-Insel Krim zählt rund zwei Millionen Einwohner.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Integration und Entwicklung der Krim-Region (294)

    Zum Thema:

    Ex-Premier Japans: Krim-Referendum hat realen Willen der Bewohner gezeigt
    Umfrage auf Krim: Mehr als 90 Prozent zufrieden mit Beitritt zu Russland
    Frankreichs Ex-Präsident: Krim als Teil Russlands ist objektiver Lauf der Geschichte
    Marine Le Pen: Europa sollte Beitritt der Krim zu Russland anerkennen
    Tags:
    Krim – Der Weg in die Heimat (Fernsehdokumentation), Wladimir Putin, Russland, Krim