Widgets Magazine
04:40 19 Oktober 2019
SNA Radio
    Umsturz in Kiew (Archivfoto)

    Putin zu Umsturz in Kiew: Putschisten wollten Präsident Janukowitsch töten

    © Sputnik / Alexandr Maksimenko
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 22513
    Abonnieren

    Die Organisatoren des vorjährigen Staatsstreichs in Kiew haben nicht nur geplant, die Macht zu ergreifen, sondern sie wollten auch den damaligen Präsidenten der Ukraine, Viktor Janukowitsch, töten, wie der russische Präsident Wladimir Putin in der vor kurzem herausgebrachten Fernsehdokumentation "Krim – Der Weg zurück zur Heimat" sagte.

    Laut Putin hatte er Viktor Janukowitsch am Abend des 21. Februar vorigen Jahres, vor seiner Abreise zu einer regionalen Konferenz nach Charkow, davor gewarnt, Kiew zu verlassen und die Sicherheitskräfte auf den Straßen der Stadt einsetzen zu lassen.

    Janukowitsch sei trotz der Warnung nach Charkow gereist und habe den Einsatz der Sicherheitskräfte in Kiew angeordnet.

    „Wie Sie wissen, hat die Opposition am selben Tag die Administration des Präsidenten und die Regierung in ihre Gewalt gebracht“, so Putin.

    Der Präsident nannte die Hilfe Russlands für Janukowitsch und seine Familie "eine gute Tat“.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Ex-Premier Asarow: Umsturz in Ukraine lief nach US-Szenario
    Ukraine: Tjagnibok sieht Maidan-Umsturz als Sieg der Nationalisten
    Kiewer Umsturz: Oliver Stone arbeitet an Doku über Janukowitsch
    Ein Jahr Maidan-Proteste: Ex-Innenminister will keine Schießbefehle erteilt haben
    Tags:
    Krim – Der Weg in die Heimat (Fernsehdokumentation), Wladimir Putin, Viktor Janukowitsch, Russland, Ukraine