04:14 06 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Beilegung der Ukraine-Krise (337)
    0 1067
    Abonnieren

    Moskau hat die führenden Repräsentanten Deutschlands und Frankreichs aufgerufen, von den Kiewer Behörden eine bedingungslose Erfüllung der Minsker Vereinbarungen zu fordern. Das geht aus einem am Montag in Moskau veröffentlichten Kommentar des russischen Außenamtes hervor.

    „Wir rufen die Garanten des Abkommens mit Nachdruck auf, von Kiew eine strikte Realisierung des Dokuments zu fordern. Das betrifft die ehrliche Einhaltung von Inhalt und Terminen, die in den Dokumenten vom 12. Februar dieses Jahres abgestimmt wurden.“ Die Kiewer Behörden sollten einen realen politischen Dialog mit Vertretern des Donbass zu allen Aspekten der Beilegung der Ukraine-Krise aufnehmen, hieß es. 

    In Donezk rief der bevollmächtigte Vertreter der Donezker Republik zu den Minsker Verhandlungen, Denis Puschilin, die führenden Repräsentanten Deutschlands, Frankreichs und Russlands auf, „die Kiewer Behörden auf den Weg fairer Arbeit bei der Beilegung der Krise und bei der Einstellung des Bürgerkrieges in der Ukraine“ zu bringen. Das meldete die Donezker Nachrichtenagentur DAN am Montag.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Beilegung der Ukraine-Krise (337)

    Zum Thema:

    Donezk und Lugansk schreiben an Merkel und Hollande: Kiew sabotiert Minsker Abkommen
    Donbass-Volkswehr bezweifelt Einhaltung der Minsker Abkommen durch Kiew
    Mobilmachung in Donezk bleibt in Kraft – „Kiew könnte Minsker Abkommen torpedieren“
    Donezk wirft Kiew mangelhafte Erfüllung von Minsker Abkommen vor
    Tags:
    Minsker Abkommen, Denis Puschilin, Donbass, Ukraine, Russland, Frankreich, Deutschland, Kiew, Moskau, Paris, Berlin