Widgets Magazine
18:04 23 Oktober 2019
SNA Radio
    Aufmarsch von Veteranen der Waffen-SS in Riga

    Cornelia Kerth: SS-Aufmärsche darf es nirgendwo geben

    © AP Photo / Roman Koksarov
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 919
    Abonnieren

    Jährlich marschieren hunderte SS-Veteranen am 16. März durch Riga. Cornelia Kerth war letztes Jahr unter den Gegendemonstranten. Solche Aufmärsche dürfe es nirgendwo geben, erst recht nicht in Lettland.

    In der Bundesrepublik Deutschland sind Aufmärsche von SS-Veteranen verboten. Und das sollte auch für andere Länder gelten, sagt Cornelia Kerth von der Partei DIE LINKE in einem Radio-Interview für die RIA-Novosti-Korrespondentin Marina Piminowa.

    „Das sollte erst recht in den Ländern so sein, in denen die Bevölkerung unter dem SS-Terror gelitten hat. Wir sind empört gewesen, als wir mitbekommen haben, dass es diesen Aufmarsch jedes Jahr in Riga gibt“, so Kerth. 2014 sei sie nach Riga gekommen, um gegen diesen Aufmarsch zu demonstrieren. „Mit ziemlichem Erschrecken stellen wir nun fest, dass die Protestaktivitäten öffentlich diskreditiert werden, staatlich behindert werden. Das halten wir für ein unmögliches Vorgehen. Wir würden uns wünschen, dass nirgendwo die SS-Veteranen marschieren“, so Kerth.

    Neben den SS-Aufmärschen sind auch Ermittlungen gegen einstige SS-Täter öffentlich umstritten. Gibt es eine Verjährung? Wie geht man mit der Vergangenheit um? „Selbstverständlich darf man die Vergangenheit nicht vergessen. Die Frage ist nur, wie man die Vergangenheit beurteilt. Vom antifaschistischen Standpunkt aus gehören die Aufmärsche verboten, die Schuldigen bestraft und die Opfer entschädigt“, sagt  Cornelia Kerth.

    Millionen von Menschen kämpften gegen Faschismus und starben – vergeblich?
    Millionen von Menschen kämpften gegen Faschismus und starben – vergeblich?
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Bürgermeister von Riga dankt Einwohnern für Nichtteilnahme an SS-Aufmarsch
    Waffen-SS-Aufmarsch in Riga - Linke-Abgeordnete: Berlins Haltung dazu ist Tabubruch
    Tags:
    Aufmarsch von SS-Veteranen in Riga, WASG, Cornelia Kerth, Deutschland, Lettland