16:57 18 November 2019
SNA Radio
    Wladimir Putin

    Putin zu antirussischen Sanktionen: nicht fatal, aber beeinträchtigend

    © REUTERS / Laszlo Balogh
    Politik
    Zum Kurzlink
    Russland-Sanktionen (476)
    0 1229
    Abonnieren

    Die Sanktionen gegen Russland sind nicht fatal, aber sie beeinträchtigen die laufende Arbeit, wie Russlands Präsident Wladimir Putin in einer Sitzung zur sozialwirtschaftlichen Entwicklung der Krim und von Sewastopol äußerte.

    „Es war offensichtlich, dass wir nicht nur auf objektive Schwierigkeiten der Übergangsperiode, sondern auch auf Versuche einer Gegenwirkung von außen stoßen würden. So ist es geschehen. Eine ganze Reihe westlicher Länder hat sogenannte Sanktionen, Einschränkungen gegen die Krim und generell gegen Russland eingeführt. Doch man muss sagen, dass unsere Nachbarn nicht besonders erfinderisch sind: Mal drehen sie das Wasser ab, mal schaffen sie andere Probleme“, äußerte Putin.

    „All dies ist natürlich nicht fatal, beeinträchtigt aber gewissermaßen die laufende Arbeit“, fügte Putin hinzu.

    Die Krim und Sewastopol begehen in diesen Tagen den ersten Jahrestag der Wiedervereinigung mit Russland. Bei dem Referendum am 16. März 2014 hatten die meisten Bewohner der Krim (96,77 Prozent) und von Sewastopol (95,6 Prozent) für den Austritt aus der Ukraine und den Beitritt zu Russland gestimmt.

    Die USA, die EU und ihre Partnerländer haben die Wiedervereinigung der Krim mit Russland nicht anerkannt und Sanktionen gegen bestimmte Bürger und Unternehmen Russlands verhängt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Russland-Sanktionen (476)

    Zum Thema:

    Offenbar Widerstand in EU gegen neue Russland-Sanktionen
    Russland-Sanktionen: USA und EU weiterhin einig
    Minister: Griechenlands Regierung ist gegen antirussische Sanktionen
    Slowakei und Tschechien gegen vorfristige Verlängerung der Russland-Sanktionen
    Tags:
    Sanktionen, Krim-Referendum, Wladimir Putin, Krim, Russland