Widgets Magazine
16:22 12 November 2019
SNA Radio
    Situation in der Donbass-Region

    USA begrüßen Gesetz über Sonderstatus von Donbass-Region

    © Sputnik / Mikhail Voskresensky
    Politik
    Zum Kurzlink
    Beilegung der Ukraine-Krise (337)
    0 11149
    Abonnieren

    US-Vizepräsident Joe Biden und der ukrainische Staatschef Pjotr Poroschenko haben bei einem Telefongespräch am Mittwoch die Verabschiedung des Gesetzes über den Status der Donbass-Region, die Ausbildung von Soldaten der ukrainischen Nationalgarde und mögliche neue Sanktionen gegen Russland erörtert, teilte das Weiße Haus mit.

    „Der Vize-Präsident begrüßte die Annahme des Gesetzes über einen Sonderstatus einzelner Gebiete im Osten der Ukraine, was in den Minsker Vereinbarungen im September 2014 und im Februar 2015 vorgesehen wurde“, heißt es in der Mitteilung.

    Außerdem erörterten die Seiten das anstehende Trainingsprogramm für Verbände der ukrainischen Nationalgarde. Die Ausbildung sollen mehrere Länder mit Unterstützung der USA übernehmen.

    Zudem hätten Biden und Poroschenko bekräftigt, dass die Russland-Sanktionen weiter bestehen sollen, bis die Minsker Vereinbarungen umgesetzt seien und Russland damit aufgehört habe, „Gewalt und Instabilität in der Ukraine zu säen“.

    „Die Völkergemeinschaft muss bereit sein, für solche Aktivitäten die Sanktionen gegen Russland zu verschärfen.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Beilegung der Ukraine-Krise (337)

    Zum Thema:

    Parlamentarier: Sonderstatus-Gesetz für Donbass führt in Sackgasse
    Kiew: Donbass erhält Sonderstatus erst nach Wahl gemäß ukrainischem Gesetz
    Ukrainische Rada berät am Dienstag über Sonderstatus des Donbass
    Kiewer Führung: Sonderstatus für Donbass nur nach verfassungsrechtlichen Wahlen
    Tags:
    Sanktionen, Petro Poroschenko, Joe Biden, USA, Russland, Ukraine, Donbass