22:59 09 April 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 280
    Abonnieren

    Eine nächste Runde der Verhandlungen über das iranische Atomprogramm beginnt am 26. März. Das teilte das Außenministerium Russlands am Samstag mit.

    Die vorangegangene Gesprächsrunde unter Teilnahme der fünf ständigen Mitglieder des UN-Sicherheitsrates (China, Frankreich, Großbritannien, Russland, USA) und Deutschlands sowie von Vertretern Teherans hatte am 18./20. März im schweizerischen Lausanne stattgefunden. „Die Seiten setzten die Suche nach einem Kompromiss bei der Lösung verbliebener Probleme fort“, so das russische Außenamt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Lawrow: Verhandlungen über iranisches Atomprogramm konstruktiv
    Minister: Gute Atmosphäre bei Verhandlungen zwischen Iran und USA
    Kerry: Russland ist konstruktiver Partner bei Lösung von Irans Atomprogramm
    Kerry: Iran hat Recht auf ziviles Atomprogramm – Einigung möglich
    Tags:
    UN-Sicherheitsrat, USA, Frankreich, Moskau, Russland, China, Lausanne, Iran, Großbritannien