00:35 23 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 816
    Abonnieren

    Nach Washington will auch Brüssel die Beziehungen zu Kuba verbessern. Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini kommt am Montag nach Havanna, um die Normalisierung der Beziehungen voranzutreiben. Am Tag darauf wird der russische Außenminister Sergej Lawrow in Kuba über eine engere Zusammenarbeit zwischen dem Inselstaat und Russland beraten.

    Die Europäische Union wolle den Beziehungen mit Kuba „kräftige Impulse“ verleihen, sagte Mogherini anlässlich des bevorstehenden Besuchs nach Angaben des Europäischen  Auswärtigen Dienstes (EAD). Mogherini besuche Kuba als erste ranghohe EU-Amtsperson, hieß es. Der Besuch komme im entscheidenden Moment für Verhandlungen zwischen der EU und Kuba zustande. Bei ihrem bis Dienstag dauernden Besuch wird Mogherini den kubanischen Außenminister Bruno Rodriguez und andere Regierungsvertreter treffen.

    Am Dienstag wird Sergej Lawrow im Rahmen seiner Lateinamerika-Tour auf Kuba eintreffen. Bei seinem Treffen mit dem kubanischen Amtskollegen Bruno Rodriguez wird der russische Außenminister über eine engere Zusammenarbeit zwischen beiden Staaten, insbesondere in Wirtschaft und Handel beraten.

    Протесты в Америке против сближения с Кубой
    © REUTERS / Javier Galeano
    Lawrow sagte in einem Medieninterview zu seinem bevorstehenden Besuch, dass die Annäherung zwischen den USA und Kuba die strategischen Beziehungen der Insel mit Russland nicht gefährde. Russland habe sich seit Jahren für ein Ende der US-Blockade gegen Kuba eingesetzt, sagte Lawrow am Samstag im russischen Fernsehen. „Ich bin überzeugt, dass unsere enge strategische Partnerschaft mit Kuba nicht gefährdet ist.“ Das russische Außenministerium lobte seinerseits, dass die Haltung Russlands und Kubas in den wichtigsten Fragen der Weltpolitik ähnlich sei. Dies sei ein festes Fundament, um die bilaterale Zusammenarbeit weiter auszubauen.

    Im Dezember hatten die USA eine Normalisierung der Beziehungen zu Kuba angekündigt. Nach mehr als 50 Jahren ohne diplomatische Beziehungen sollen die Sanktionen gelockert und in Havanna eine US-Vertretung eröffnet werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Syrien droht mit Abschuss aller Flugzeuge bei Verletzung des Luftraums
    Fünfmal größer als staatliche Reserve: Über 3.000 Tonnen Gold in Indien entdeckt – Medien
    Syrien: Terroristen schicken immer neue Drohnen gegen russischen Stützpunkt Hmeimim
    Fakes über Coronavirus? US-Außenministerium macht Russland heftige Vorwürfe – Medien
    Tags:
    EU, Bruno Rodriguez, Federica Mogherini, Sergej Lawrow, Havanna, Washington, USA, Lateinamerika, Russland, Brüssel, Kuba