21:49 23 September 2017
SNA Radio
    Grab des Unbekannten Soldaten an der Kremlmauer

    Kremlsprecher: Putin begrüßt Merkels Absicht, am 10. Mai nach Moskau zu kommen

    © Sputnik/ Denis Grischkin
    Politik
    Zum Kurzlink
    70. Jahrestag des Sieges im Zweiten Weltkrieg (108)
    0 53485261

    Russlands Präsident Wladimir Putin begrüßt die Absicht von Bundeskanzlerin Angela Merkel, am 10. Mai dieses Jahres nach Moskau zu kommen. Das sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow am Dienstag.

    Am 10. Mai würden Merkel und Putin Blumen am Grab des Unbekannten Soldaten an der Kremlmauer niederlegen und im 70. Jahr des Sieges über Hitlerdeutschland gemeinsam der Toten gedenken. „Wir hoffen sehr, dass diese Reise stattfindet“.

    Peskow erinnerte daran, dass die Siegesfeierlichkeiten am 9. Mai in vielen Städten Russlands und in anderen Ländern der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) stattfinden werden. „Natürlich wird sich Moskau darüber freuen, wenn die eingeladenen führenden Repräsentanten anderer Länder an diesem oder an einem anderen Tag dieses Fest zusammen mit uns begehen würden“, sagte der Sprecher.

    Zuvor hatte Merkel Putins Einladung zur Siegesparade am 9. Mai nach Moskau abgelehnt. Zugleich erklärte sie sich bereit, am 10. Mai in die russische Hauptstadt zu reisen, um der Opfer des Zweiten Weltkrieges zu gedenken.

    Themen:
    70. Jahrestag des Sieges im Zweiten Weltkrieg (108)

    Zum Thema:

    Siegesfeier in Moskau: 26 Staats- und Regierungschefs bestätigen ihr Kommen
    Spitzenpolitiker aus mehr als 30 Ländern zu Weltkriegsgedenkfeier in Moskau erwartet
    Bundesregierung bestätigt: Merkel reist nicht am 9. Mai nach Moskau
    Putin warnt vor Fälschung der Kriegsgeschichte
    Tags:
    Zweiter Weltkrieg, 70. Jahrestag des Sieges, GUS, Dmitri Peskow, Angela Merkel, Wladimir Putin, Moskau
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren