18:50 01 Juni 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 13161
    Abonnieren

    Die USA erleiden eine vernichtende Niederlage in der Ukraine und wollen zum Schluss den Kampf zwischen ukrainischen Oligarchen ausnutzen und die über Europa verlaufenden Gaspipelines unter ihre Kontrolle nehmen, schreibt die französische Online-Zeitung AgoraVox.

    „Die Vereinigten Staaten sind bestrebt, mit Hilfe der Marionettenregierung in Kiew Kontrolle über alle Gaspipelines zu bekommen, die über die Ukraine nach Europa verlaufen“, heißt es im Beitrag. „Die erste Etappe dieser Operation beobachten wir jetzt in der Kollision zwischen Pjotr Poroschenko und Igor Kolomoiski.“

    Im Falle eines Erfolgs dieser „Kampagne“ werde Europa in puncto Gaslieferungen von den USA abhängen. Washington werde die Möglichkeit bekommen, Einfluss auf die europäischen Länder zu haben, die zunehmend Zweifel an der US-Politik an den Tag legen.

    Die Rivalität zwischen dem ukrainischen Präsidenten Poroschenko und dem Oligarchen Kolomoiski sei ein Kampf nicht nur um wirtschaftliche Interessen, sondern auch um die Macht in der Ukraine. Kolomoiski, der ernsthafte Medienressourcen und Finanzhebel kontrolliert, sei dabei im Vorteil. Außerdem habe er das von ihm gebildete Freiwilligen-Bataillon Asow zur Verfügung. Poroschenko sei sich zwar dessen bewusst, er nehme aber die Herausforderung an, weil er US-Sponsoren hinter seinem Rücken spüre, so die französische Online-Zeitung.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Oligarch Kolomoiski soll mit Truppenentsendung nach Kiew gedroht haben
    Trotz Waffenruhe in Ostukraine: Kolomojski will „Separatisten“ den Rest geben
    Machtkampf in Kiew: Oligarch Kolomoiski legt sich mit Poroschenko an
    Kiew will Privatarmee von Oligarch Kolomojski dem Verteidigungsministerium unterstellen
    Tags:
    Bataillon Asow, Igor Kolomoiski, Petro Poroschenko, Ukraine, USA