14:45 12 Dezember 2019
SNA Radio
    Iran

    Iran ist gegen jegliche fremde Einmischung in Jemen

    © REUTERS / Heinz-Peter Bader
    Politik
    Zum Kurzlink
    Militäroperation in Jemen (72)
    0 522
    Abonnieren

    Der Iran tritt gegen die Einmischung eines beliebigen Landes in die Angelegenheiten Jemens auf, wie der stellvertretende iranische Außenminister Hossein Amir-Abdollahian am Donnerstag in einer Pressekonferenz bei der Agentur Rossiya Segodnya sagte.

    „Wir verurteilen eine fremde Einmischung in die Angelegenheiten Jemens durch jedes beliebige Land, sei es der Iran, Saudi-Arabien oder die USA“, so Amir-Abdollahian.

    „Jemen gehört allen Jemeniten“, so der Politiker. Er sieht einen politischen Weg aus dieser Situation in gegenseitigem Einvernehmen aller  Gruppierungen und Gruppen.

    Eine Koalition unter der Führung Saudi-Arabiens und unter Teilnahme der Persischen Golfstaaten hatte in der Nacht zum Donnerstag eine militärische Operation gegen die Huthi-Rebellen gestartet, die den größten Teil des Territoriums Jemens unter Kontrolle halten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Militäroperation in Jemen (72)

    Zum Thema:

    Jemen: 65 Tote durch Luftschläge
    Saudi-Arabien greift Ziele in Jemen an – 22 Tote und zahlreiche Verletzte
    Rebellen-Vormarsch: Jemen fordert sofortiges militärisches Eingreifen
    55 Tote und 200 Verletzte bei Anschlagsserie in Jemen
    Tags:
    USA, Jemen, Iran, Saudi-Arabien