Widgets Magazine
16:03 22 September 2019
SNA Radio
    Russlands Präsident Wladimir Putin beim Kollegium des Inlandsgeheimdienstes FSB

    Putin: Russland hat angemessene Antwort auf Bedrohung nationaler Sicherheit parat

    © Sputnik / Alexei Nikolsky
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 29422
    Abonnieren

    Laut dem russischen Präsidenten Wladimir Putin hat Russland eine angemessene Antwort auf alle Bedrohungen seiner nationalen Sicherheit parat.

    In einer Sitzung des Kollegiums des Föderalen Sicherheitsdienstes (FSB) sagte Putin am Donnerstag, dass der Westen jetzt neue Kampfsysteme für einen weltweiten Blitzschlag und globale Einsätze im Weltraum entwickelt.

    Laut Putin hat es niemand vermocht, „unser Land einzuschüchtern und unter Druck zu setzen“. „Wir haben nach wie vor eine angemessene Antwort auf alle äußeren und inneren Bedrohungen der nationalen Sicherheit parat“, sagte der Präsident.

    Putin brachte die Hoffnung zum Ausdruck, dass sich die Situation in der Welt insgesamt, darunter auch um Russland, zum Besseren wenden wird – „nicht etwa, weil wir immer zurückweichen, Zugeständnisse machen oder schweifwedeln“. Die Situation „wird sich nur in dem Fall verbessern, wenn wir stärker werden“, so Putin.

    Laut früheren Berichten sieht das US-System für einen globalen Blitzschlag (Prompt Global Strike) die Entwicklung einer Hyperschallrakete vor, deren Versuchsmodelle bereits getestet werden. Das Prompt-Global-Strike-Programm soll dem US-Militär Schnellschläge weltweit binnen einer Stunde möglich machen. Dafür eignen sich unter anderem nichtnukleare Präzisionswaffen mit großer Reichweite.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Putin: Westen plant Provokationen bei nächsten Wahlen in Russland
    Putin fordert: Krim vor Terroristen schützen
    Moskau: Nato-Aktivitäten an der Grenze gefährden Russlands Sicherheit
    Putin: Angara-A5 dient Wirtschaft und Sicherheit
    Tags:
    Global-Strike-Programm, Inlandsgeheimdienst der Russischen Föderation (FSB), Wladimir Putin, USA, Russland