01:47 27 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Situation in der Ostukraine (346)
    0 13192
    Abonnieren

    Die ukrainische Armee hat am Freitag das Dorf Schirokino im Donbass mehrfach unter Mörserbeschuss genommen, wie aus einem Bericht der OSZE-Beobachtermission in der Ukraine hervorgeht.

    „Die Mitarbeiter der OSZE haben am 27. März eine Eskalation der Kämpfe beobachtet und zwischen 14:40 und 17:15 Uhr 225 Mörserangriffe registriert.

    Nach Einschätzung der Beobachter wurde von Stellungen der ukrainischen Armee in Berdjansk aus geschossen“, heißt es in dem Bericht.

    Am Samstag haben sowohl die Volksmilizen der selbsterklärten Volksrepublik Donezk als auch die ukrainischen Regierungskräfte Kämpfe bei Schirokino gemeldet.

    Am vergangenen Mittwoch waren im Raum des Dorfes Beobachtungsposten für die Kontrolle über die Einhaltung des Waffenstillstandes aufgestellt worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Situation in der Ostukraine (346)

    Zum Thema:

    Duma-Politiker nennt Ausführungen des ukrainischen Innenministers “kannibalisch”
    Kiewer Innenminister bedauert: Wir hätten Protestler im Donbass sprengen müssen
    Volkswehr: Kiew verlegt Panzer wieder an die Frontlinie
    Jazenjuk: Militärgewalt nicht die beste Lösung für Donbass-Konflikt
    Tags:
    Waffenruhe, OSZE, Ukraine, Donbass