09:51 06 Dezember 2019
SNA Radio
    Jemens Ex-Präsident Ali Abdullah Saleh

    Jemens Ex-Präsident bereitet Flucht nach Eritrea vor – Außenamt in Sanaa

    © AP Photo / Mohammed Hamoud, File
    Politik
    Zum Kurzlink
    Militäroperation in Jemen (72)
    0 227
    Abonnieren

    Der ehemalige Präsident des Jemen, Ali Abdullah Saleh, dessen Anhänger jetzt auf der Seite der schiitischen Huthi-Rebellen im Jemen kämpfen, bereitet die Flucht aus Sanaa vor, das Bombenangriffen der arabischen Koalition ausgesetzt ist, sagte der jemenitische Außenminister Riad Yasin dem Fernsehsender CNN am Sonntag.

    „Uns liegen Informationen aus mehreren Quellen vor, laut denen er (Saleh) zusammen mit mehreren ranghohen Vertrauten die Flucht vorbereitet und Flugzeuge dafür parat hält“, so Yasin. Nach seiner Meinung wird sich Saleh höchstwahrscheinlich nach Eritrea absetzen, wo er umfangreiche Grundstücke und Häuser besitze.

    Saleh hatte am Samstag im jemenitischen Staatsfernsehen Saudi-Arabien und die anderen arabischen Länder ermahnt, die militärische Operation im Jemen einzustellen. Saleh zufolge hat der derzeitige Präsident des Landes, Abed Rabbo Mansur Hadi, die früheren Vereinbarungen verletzt, die unter Vermittlung des Kooperationsrates der Arabischen Golfstaaten (GCC) getroffen worden waren und eine zweijährige Amtszeit für Hadi als Präsident vorgesehen hatten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Militäroperation in Jemen (72)

    Zum Thema:

    Jemens Staatschef kehrt in wenigen Tagen nach Aden zurück - Präsidentenamts-Chef
    Arabische Länder wollen Militäreinsatz im Jemen fortsetzen
    Trotz Militäreinsatz: Jemens Außenminister hält Dialog mit Huthis für möglich
    Saudischer Militäreinsatz wird Jemen nicht beruhigen
    Tags:
    Kooperationsrat der Arabischen Golfstaaten (GCC), Ali Abdullah Saleh, Riad Yasin, Abed Rabbo Mansur Hadi, Jemen