23:29 18 Dezember 2017
SNA Radio
    Ukrainische Soldaten

    Ukrainisches Militär meldet 5000 Verletzte bei Kriegseinsatz im Donbass

    © AP Photo/ Sergei Chuzavkov
    Politik
    Zum Kurzlink
    Situation in der Ostukraine (346)
    0 1435

    Mehr als 5000 ukrainische Soldaten sind seit dem Beginn der Sonderoperation im Donbass verletzt worden, wie der Direktor des militärmedizinischen Departements des ukrainischen Verteidigungsministeriums, Andrej Werba, am Dienstag sagte.

    Die Agentur UNIAN meldet unter Berufung auf Werba weiter, dass 108 ukrainische Soldaten eine Reha-Kur im Ausland durchlaufen haben. „Nach dem Stand vom 31. März sind 38 ukrainische Soldaten im Ausland in ärztlicher Behandlung“, so Werba. Ihm zufolge wurden die Verletzten in Deutschland, Israel, den USA, den Baltischen Ländern und in Bulgarien therapiert.

    Die ukrainischen Behörden hatten im April 2014 eine militärische Operation in den ostukrainischen Gebieten Lugansk und Donezk gestartet, um dort die Proteste gegen den gewaltsamen Machtwechsel in Kiew zu unterdrücken. Nach neuesten UN-Angaben sind im Donbass mehr als 6000 Menschen getötet worden. Die Probleme der Beilegung der Ukraine-Krise werden bei Verhandlungen in verschiedenen Formaten, darunter bei den Treffen der Ukraine-Kontaktgruppe unter Vermittlung Russlands und der OSZE in Minsk, erörtert.

    Themen:
    Situation in der Ostukraine (346)

    Zum Thema:

    Ukrainischer Sicherheitsratssekretär: Dem Donbass droht eine neue Aggression
    SBU-Chef: Rechtliche Grundlage für alle Kämpfer im Donbass nötig
    Jazenjuk: Militärgewalt nicht die beste Lösung für Donbass-Konflikt
    Poroschenko: Ukraine bereit zu Panzerabzug im Donbass
    Tags:
    OSZE, Andrej Werba, Deutschland, USA, Ukraine, Donbass, Israel
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren