15:00 29 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Atomstreit mit Iran (137)
    0 270
    Abonnieren

    Der Abschluss eines Abkommens über das iranische Atomprogramm erscheint erreichbar, wie der russische Außenminister Sergej Lawrow am Mittwoch äußerte.

    „Das Ergebnis, das kurz vor uns liegt, betrachte ich als durchaus erreichbar. Zweitens ist es sehr gut und bildet eine Grundlage für das völlige Ausräumen aller Fragen, die mit dem iranischen Atomprogramm verbunden sind“, sagte Lawrow vor Journalisten.

    Die Erarbeitung des endgültigen Textes des Abkommens fordert Lawrow zufolge jedoch ernsthafte Anstrengungen.

    „Das (das jetzige Dokument) wird nicht das Ende der Arbeit sein. Das wird bedeuten, dass wir die noch im November übernommenen Verpflichtungen, einen politischen Rahmen für die Lösung aller Schlüsselfragen des Problems zu bilden, erfüllt haben. Und dann werden Experten, wie wir vereinbart haben, sich bis Ende Juni mit der Vervollkommnung der technischen Details befassen, was recht ernsthafte Anstrengungen erfordert. Denn der Teufel liegt bekanntlich im Detail“, sagte Lawrow.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Atomstreit mit Iran (137)

    Zum Thema:

    Netanjahu warnt vor iranischer Atombombe bei Erfolg von Lausanne-Gesprächen
    USA halten militärische Lösung von Iran-Problem weiterhin für möglich
    Lawrow: Konflikt in Jemen droht mit Konfrontation arabischer Staaten mit Iran
    Kerry: Iran-Verhandlungen werden in der Nacht zu Dienstag fortgesetzt
    Tags:
    Atomprogramm, Sergej Lawrow, Iran