12:37 25 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Entwicklung in der Ukraine (April 2015) (79)
    0 8137
    Abonnieren

    Der ukrainische Premier Arseni Jazenjuk, der zu einem zweitägigen Besuch in Berlin weilt, will mit Bundeskanzlerin Angela Merkel die Umsetzung der Minsker Vereinbarungen sowie deutsche Wirtschaftsprojekte erörtern, „die die Kanzlerin zur Unterstützung der Ukraine in die Wege geleitet hat“.

    Dies teilte der Pressedienst des ukrainischen Kabinetts am Mittwoch mit.

    Es handle sich unter anderem um die Unterzeichnung von Dokumenten zur Umsetzung des deutschen „Regierungsprogramms in Höhe von 500 Millionen Euro zur wirtschaftlichen Stabilisierung in der Ukraine“.

    Kiew rechne damit, dass deutsche Unternehmen zur Teilnahme am Programm eingeladen werden, wie Jazenjuk im Gespräch mit deutschen Journalisten sagte. Denn 200 Millionen Euro davon werden, so der ukrainische Premier, dem Staatshaushalt zugeführt und 300 Millionen Euro in Infrastruktur- und Wirtschaftsprojekte investiert.

    Jazenjuk will nach seinen Worten zudem bei seinen Treffen mit Merkel und mit deutschen Unternehmern eine Heranziehung von Investoren aus der EU und den USA zur gemeinsamen Modernisierung und Nutzung des ukrainischen Gastransportsystems zur Sprache bringen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Entwicklung in der Ukraine (April 2015) (79)

    Zum Thema:

    EU sagt Ukraine weitere Unterstützung von 1,8 Milliarden Euro zu
    Starinvestor Soros will eine Mrd. Dollar in Ukraine investieren
    Lagarde: 40 Milliarden Dollar für Ukraine innerhalb von vier Jahren
    Humanitäre Hilfe für Ukraine: Russland stellte 2014 Güter für 377 400 Dollar bereit
    Tags:
    Finanzhilfe, Angela Merkel, Arsseni Jazenjuk, Ukraine