Widgets Magazine
12:46 18 Oktober 2019
SNA Radio
    Kreml

    Kreml dementiert: Russland drohte im Krim-Streit nie mit Atomwaffen

    © AFP 2019 / Sergei Supinsky
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 15814
    Abonnieren

    Russland hat dem Westen im Krim-Streit nie mit Atomwaffen gedroht, erklärte Dmitri Peskow, der Pressesprecher des russischen Präsidenten,am Donnerstag in Moskau. Damit wies er gegenteilige Medienspekulationen zurück.

    Am Donnerstag hatte eine Reihe westlicher Massenmedien unter Berufung auf vertrauliche Dokumente eines „Treffens der Geheimdienstler Moskaus und Washingtons“ berichtet, dass Moskau auf den Versuch, die Krim der Ukraine zurückzugeben, „gewaltsam, unter anderem mit Anwendung von Atomwaffen reagieren“, und eine Nato-Waffenlieferung an die Ukraine „als eine weitere Offensive gegen die russische Grenze“ betrachten würde.

    „Natürlich nicht“, antwortete Peskow auf die Frage eines Journalisten, ob Russland mit Atomwaffen gedroht habe, um die Krim zu verteidigen.

    Peskow zufolge hat der Präsident bereits im Dokumentarfilm „Krim. Der Weg in die Heimat“, der unterschiedlich interpretiert werde, darüber gesprochen. „Man braucht dort nicht einmal etwas zu interpretieren. Man muss sich einfach an die erste Quelle, und zwar an die Worte des Präsidenten wenden“, sagte der Pressesprecher des russischen Staatschefs.

    Der Dokumentarstreifen „Krim. Der Weg in die Heimat“, in dem Russlands Präsident Wladimir Putin ausführlich vom „Krim-Frühling“ erzählt, wird von einer Reihe westlicher Politiker und Massenmedien nicht eindeutig interpretiert. Unterschiedlich ausgelegt wurde unter anderem die Äußerung des Präsidenten über die Bereitschaft Russlands zu einer ungünstigen Entwicklung auf der Krim und über die Möglichkeit, Atomwaffen in Einsatzbereitschaft zu versetzen. In dem Film erklärte Putin, dass die Führung des Landes davon ausgegangen sei, dass dies nicht geschehen würde.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Putin in Krim-Doku: Wir durften die Menschen nicht den Nationalisten ausliefern
    Putin: Russland hat auf der Krim eine Tragödie wie heute im Donbass verhindert
    Putin: Keine Pläne zu „Lostrennung der Krim" von der Ukraine ausgeheckt
    Putin: Westen wollte Wiedervereinigung der Krim mit Russland verhindern
    Tags:
    NATO, Wladimir Putin, Dmitri Peskow, Moskau, Krim