SNA Radio
    Russlands Außenminister Sergej Lawrow

    Lawrow zu Atomabkommen mit Iran: Die Chancen stehen gut

    © REUTERS / Denis Balibouse
    Politik
    Zum Kurzlink
    Atomstreit mit Iran (135)
    0 161

    Die Chancen auf eine erfolgreiche Beendigung der Atomgespräche mit dem Iran sind nach Einschätzung des russischen Außenministers Sergej Lawrow „sehr gut“.

    Er sei sicher, dass sowohl die Außenminister der Sechser-Gruppe der internationalen Vermittler als auch ihre Vize „an diesem Arbeitsabschnitt“, nämlich bis Ende Juni, „noch mehr als einmal die Möglichkeit haben werden, sich zu treffen“, um den Arbeitsverlauf zu kontrollieren, sagte Lawrow am Freitag Journalisten in Kirgistans Hauptstadt Bischkek. „Denn diese Arbeit muss unbedingt beendet werden. Die Chancen dafür sind sehr gut“.

    Am Donnerstag hatte EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini mitgeteilt, in den Atomverhandlungen mit dem Iran seien die Schlüsselparameter für ein endgültiges Abkommen vereinbart worden.

    Die 5+1-Gruppe internationaler Vermittler und der Iran haben sich darauf geeinigt, dass Teheran in den kommenden zehn Jahren die Zahl der Zentrifugen zur Urananreicherung um gut zwei Drittel reduzieren wird. Zudem lässt der Iran all seine nuklearen Aktivitäten streng überwachen. Bis zum 30. Juni soll ein abschließendes Abkommen vereinbart werden. Der Westen will die Iran-Sanktionen aufheben, wenn sich Teheran an die Vereinbarungen hält.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Atomstreit mit Iran (135)

    Zum Thema:

    Minister: Russland wird iranischen Atommüll nur von seinen Reaktoren entsorgen
    Netanjahu warnt vor iranischer Atombombe bei Erfolg von Lausanne-Gesprächen
    Minister: Moskau mit Ergebnissen der Atomgespräche in Lausanne zufrieden
    Kerry: Bin mir des Erfolgs eines Atom-Deals mit Iran nicht sicher
    Tags:
    Sanktionen, Sechsergruppe, Federica Mogherini, Sergej Lawrow, Iran, Russland