23:03 17 November 2019
SNA Radio
    Miloš Zeman

    Nach Kritik an Moskau-Reise: Zeman verbittet sich Ratschläge von US-Botschafter

    © AFP 2019 / Michal Cizek
    Politik
    Zum Kurzlink
    70. Jahrestag des Sieges im Zweiten Weltkrieg (108)
    0 4659
    Abonnieren

    Miloš Zeman hält an seiner geplanten Reise zur Siegesfeier am 9. Mai in Moskau fest und hat die Kritik des US-Botschafters scharf zurückgewiesen. Laut dem tschechischen Präsidenten sollte sich der US-Diplomat mit seinen Ratschlägen zurückhalten.

    „Ich kann es mir nicht vorstellen, dass der tschechische Botschafter in Washington dem amerikanischen Präsidenten Ratschläge darüber gibt, wo er hinfahren soll“, sagte Zeman in einem Interview für Parlamentni listy (Sonntagausgabe). „Ich gestatte es keinen Botschaftern, sich mit Ratschlägen über meine Auslandsreisen einzumischen".

    Zeman hatte Ende März bekräftig, dass er am 9. Mai in Moskau an den Feierlichkeiten zum 70. Jahrestag des Sieges über Hitler-Deutschland teilnehmen werde. Er sei stolz, nach Moskau zu reisen, sagte der Präsident. Daraufhin erlaubte sich der neue US-Botschafter in Prag, Andrew Schapiro, kritische Äußerungen über Zeman. „Ich denke, dass die Türen der Prager Burg (Residenz des tschechischen Präsidenten) für den Botschafter Schapiro nach seinen Äußerungen geschlossen sind“, kommentierte Zeman. Andrew Schapiro war im August 2014 zum US-Botschafter in Tschechien ernannt worden und übergab am 30. September Präsident Zeman seine Beglaubigungsschreiben.

    Vor dem Hintergrund der Spannungen mit Russland wegen der Ukraine-Krise hatten sich einige westliche Politiker geweigert, zu den Siegesfeierlichkeiten am 9. Mai nach Moskau zu reisen. Auch die deutsche Kanzlerin Angela Merkel wird nicht am 9. Mai, sondern erst am 10. Mai nach Moskau kommen, um der Kriegsopfer zu gedenken und an der Kreml-Mauer Blumen niederzulegen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    70. Jahrestag des Sieges im Zweiten Weltkrieg (108)

    Zum Thema:

    Westen missbraucht „Tag des Sieges“ als Waffe gegen Russland - Zeitung
    Zeman: Ich bin stolz, zur Siegesfeier nach Moskau zu fahren
    Kremlsprecher: Putin begrüßt Merkels Absicht, am 10. Mai nach Moskau zu kommen
    Spitzenpolitiker aus mehr als 30 Ländern zu Weltkriegsgedenkfeier in Moskau erwartet
    Tags:
    Zweiter Weltkrieg, 70. Jahrestag des Sieges, Andrew Schapiro, USA, Russland, Tschechien