SNA Radio
    Politik

    Kampf gegen IS: Westen will Assad eventuell als Partner ins Boot holen

    Politik
    Zum Kurzlink
    Terrorgruppierung Islamischer Staat (498)
    0 492

    In den zurückliegenden anderthalb Jahren hat der Westen seine Einstellung zum Syrien-Konflikt stark revidiert und erachtet nun den syrischen Präsidenten Baschar al-Assad als einen möglichen Partner im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat, wie der Chef des Staatsduma-Ausschusses für Auswärtige Angelegenheiten, Alexej Puschkow sagte.

    „In den zurückliegenden ein bis anderthalb Jahren hat sich aus meiner Sicht die Wahrnehmung des Syrien-Konflikts sehr verändert — selbst im Westen. In einigen europäischen Hauptstädten wird Assad als möglicher Partner – wenn auch vorübergehender – im Kampf gegen den Islamischen Staat erwogen“, äußerte Puschkow am Mittwoch bei einer Pressekonferenz in Moskau.

    Mit der Entstehung des Islamischen Staates (IS) rückten „die Gespräche über einen verbrecherischen Charakter des syrischen Regimes“ in den Hintergrund.

    Der IS sei „eine Bedrohung für alle regionalen und möglicherweise auch für nicht-regionale Akteure“. Gegen ihn kämpfen die Kurden, der Irak und Syrien.  Die Gruppe dehne ihre Aktivitäten über die Grenzen der Region aus und sei bereits in Libyen aktiv. Ägypten habe schon Luftschläge gegen IS-Stellungen geflogen. Deshalb sei das Problem Islamischer Staat viel akuter als die Aufforderung der USA, die Ablösung des politischen Regimes in Syrien erstrangig zu behandeln.

    Die Aussichten für einen Sturz der Assad-Regierung seien derzeit viel verschwommener als vor drei bis vier Jahren, betonte Puschkow.

    „Es liegt klar auf der Hand, dass Syrien sich derzeit nicht auf den Kampf gegen Assad, sondern auf den gegen die (Terror-Organisation) Jabhat al-Nusra, einen Al-Qaida-Ableger, und gegen den IS konzentrieren sollte“, betonte er abschließend.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Terrorgruppierung Islamischer Staat (498)

    Zum Thema:

    IS-Zellen in Afghanistan: „Dies wird Russlands Sicherheit gefährden“
    IS-Miliz erobert große Teile von Palästinensercamp bei Damaskus – PLO-Vertreter
    Uno: Islamischer Staat begeht Völkermord - Söldner aus zehn Ländern beteiligt
    Wegen IS: Heimliches Bündnis der Erzfeinde USA und Iran
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Alexej Puschkow, Baschar al-Assad, Syrien