13:49 26 Juni 2019
SNA Radio
    Medwedew und Prayuth verhandeln in Bangkok

    Russland und Thailand erwägen Verzicht auf US-Dollar im Handel

    © Sputnik / Alexander Astafiev
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1433

    Der russische Premier Dmitri Medwedew hat am Mittwoch in Bangkok mit seinem thailändischen Amtskollegen Prayuth Chan-ocha eine Umstellung der gegenseitigen Verrechnungen im Handel auf die Nationalwährungen erörtert.

    Medwedew weilt seit Dienstag zu einem offiziellen Besuch in Thailand.

    Wie Medwedew bei einem Treffen mit russischen und thailändischen Unternehmern sagte, könnte die Umstellung auf die Nationalwährungen – Rubel und Baht — bei den gegenseitgien Verrechnungen den bilateralen Beziehungen einen zusätzlichen Impuls geben. „Dies würde es ermöglichen, bei instabilen Währungskursen und spekulativen Attacken auf Nationalwährungen Verluste und Währungsrisiken zu minimieren. Letzten Endes könnten wir auch die Konkurrenzfähigkeit unserer Waren auf den Innenmärkten stärken“, so der russische Premier.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Türkei und Iran verbannen Dollar und Euro aus gegenseitigem Handel
    Euro-Dollar-Parität verschoben?
    Massive Goldkäufe: Russland will Abhängigkeit vom US-Dollar abbauen
    Weg vom Dollar: Russland und Iran wollen in nationalen Währungen handeln
    Tags:
    Währung, Rubel, Prayuth Chan-ocha, Dmitri Medwedew, Russland, Thailand