Widgets Magazine
14:56 18 August 2019
SNA Radio
    Ukrainisches Militär

    Ukrainische Armee soll tote Soldaten durch Panzerfeuer „entsorgt“ haben

    © AFP 2019 / Anatoli Stepanov
    Politik
    Zum Kurzlink
    Entwicklung in der Ukraine (April 2015) (79)
    0 23227

    Die Menschenrechtsbeauftragte der von Kiew abtrünnigen Donezker Volksrepublik, Darja Morosowa, wirft dem ukrainischen Militär vor, die Leichen der ukrainischen Soldaten „massenhaft“ zu vernichten, um so die Verluste zu vertuschen.

    Nach der Kesselschlacht bei Debalzewo hätten die ukrainischen Soldaten „ihre getöteten Kameraden in Fahrzeuge gestapelt und diese dann aus Panzern beschossen“, sagte Morosowa am Freitag nach Angaben der Donezker Nachrichtenagentur DAN. Die so „entsorgten“ Toten seien dann als vermisst gemeldet worden. Dabei berief sich die Menschenrechtsbeauftragte auf „Augenzeugenberichte“. Ihr Amt sammle jetzt Beweise, um Gerichtsklagen vorzubereiten. Ein Kommentar der ukrainischen Seite liegt nicht vor.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Entwicklung in der Ukraine (April 2015) (79)

    Zum Thema:

    Kiew meldet 1750 tote Soldaten seit Beginn des Sondereinsatzes in Ostukraine
    Poroschenko: Insgesamt 1549 ukrainische Soldaten bei Kämpfen im Donbass getötet
    Volkswehr übergibt ukrainischer Seite 20 Soldatenleichen
    Donezker Volkswehr entdeckt „zahlreiche Leichen“ ukrainischer Soldaten in Debalzewo
    Tags:
    Darja Morosowa, Debalzewe, Ukraine