10:11 26 Juni 2019
SNA Radio
    Chef der Republik Krim Sergej Aksjonow

    Krim-Republikchef: Versuche der Wiederbelebung von Faschismus führen in Sackgasse

    © Sputnik / Andrey Stenin
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 305

    Die Anerkennung der Mitglieder der Organisation Ukrainischer Nationalisten (OUN) und der Ukrainischen Aufständischen Armee (UPA) als „Freiheitskämpfer“ stellt einen Versuch dar, die Nazi-Ideologie wiederzubeleben. „Dieser Versuch ist zum Scheitern verurteilt“, erklärte der Chef der Republik Krim, Sergej Aksjonow, am Freitag in Simferopol.

    Am vergangenen Donnerstag hatte die Werchowna Rada in Kiew die OUN-UPA-Mitglieder als „Kämpfer für die Unabhängigkeit der Ukraine im 20. Jahrhundert“ anerkannt und ihnen soziale Garantien gewährt.

    „Ausgehend von ihren Nazi-Überzeugungen versuchen die Rada-Abgeordneten, nicht nur die ukrainische, sondern auch die internationale Geschichte neuzuschreiben. Sie wollen alles auf den Kopf stellen. Wer die Nazi-Ideologie wiederbelebt, landet in einer Sackgasse. Diese Menschen werden die Macht, ja sogar die Freiheit verlieren“, sagte Aksjonow.

    Die UPA war hauptsächlich in der Westukraine aktiv gewesen. Die am 14. Oktober 1942 auf Beschluss der OUN als deren Militärarm ins Leben gerufene Armee wurde vom Dritten Reich während des Zweiten Weltkrieges gegen die Sowjetunion und andere Staaten der Anti-Hitler-Koalition eingesetzt. UPA-Befehlshaber Roman Schuchewitsch und der OUN-Chefideologe Stepan Bandera wurden von den Kiewer Machthabern zu den Nationalhelden erklärt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Donezk: Heroisierung der UPA-Armee durch Kiew – Startschuss zu Zerfall der Ukraine
    Nationalisten-Aufmarsch in Kiew: Zeman sieht Parallele zu Hitler-Deutschland
    Fackelzug von Nationalisten in Kiew
    Innenministerium: Ukraine-Krieg spaltete Nationalisten in Russland
    Tags:
    Faschismus, Nationalsozialismus (Nazismus), Roman Schuchewitsch, Stepan Bandera, Kiew, Ukraine, Krim