03:23 28 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 904
    Abonnieren

    Russland und Griechenland werden auch weiterhin in militärischem Bereich zusammenarbeiten und damit ihre „ruhmhafte Tradition“ fortsetzen, wie der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu am Mittwoch in Moskau bei einem Treffen mit dem griechischen Amtskollegen Panos Kammenos sagte.

    Laut Schoigu hat die militärische und militärtechnische Zusammenarbeit zwischen beiden Staaten „tiefe Wurzeln“. „Ich denke, wir werden die ruhmhafte Geschichte unserer Zusammenarbeit fortsetzen – sowohl zu See und zu Lande.“

    Der griechische Minister bezeichnete die EU-Sanktionen als Hemmschuh für die Zusammenarbeit zwischen Russland und Griechenland. „Wir sind ein kleines Land. Aber wir tun alles in unserer Kraft stehende, um eine Aufhebung dieser Restriktionen zu erreichen“, versicherte Kammenos, der zur 9. Moskauer Internationalen Sicherheitskonferenz in die russische Hauptstadt gekommen ist.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Tsipras für Russlands Beteiligung an Privatisierung griechischer Unternehmen
    Griechenland will russisches Gas nach Europa leiten
    Flirt mit Russland: EU erpresst Griechenland
    Lebensmittel-Embargo: Russland erwägt Lockerungen für Ungarn und Griechenland
    Tags:
    Sanktionen, EU, Panos Kammenos, Sergej Schoigu, Griechenland, Russland