Widgets Magazine
16:24 23 Juli 2019
SNA Radio
    Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier

    Steinmeier: Westen gegen langfristige Isolierung Russlands

    © REUTERS / Fabrizio Bensch
    Politik
    Zum Kurzlink
    43522

    Der Westen ist nach Worten von Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier nicht daran interessiert, Russland langfristig zu isolieren, in welcher Form auch immer. „Nach der Beilegung der Ukraine-Krise werde Moskau in die G8-Gruppe zurückkehren“, sagte der deutsche Chefdiplomat am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Lübeck.

    Eine Voraussetzung für die Wiederherstellung der russischen Mitgliedschaft in der G8-Ländergruppe sei die Beilegung der Krise in der Ukraine, betonte er nach einem Treffen der G7-Außenminister.

    Ihm stimmte die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini zu. „Die EU hat nicht die Absicht, Russland zu isolieren, sondern die Krise in der Ukraine zu lösen. Das liegt im Interesse aller Akteure, die sich hier versammelt haben.“ Zugleich lobte Mogherini das Engagement Russlands bei der Lösung anderer globaler Fragen, so des iranischen Atomproblems.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Gorbatschow: Jegliche Versuche von Isolierung Russlands werden scheitern
    US-Administration setzt Kurs auf Russlands Isolierung fort – Weißes Haus
    Putin: Niemand wird Russland eindämmen und isolieren können
    Umfrage: Ein Drittel der Russen gegen Isolierung
    Tags:
    Isolierung, EU, G8, G7, Federica Mogherini, Frank-Walter Steinmeier, Russland, Ukraine