18:22 17 November 2017
SNA Radio
    Fragestunde mit Wladimir Putin

    Putin: Sanktionsdruck gegen Russland sinnlos

    © Sputnik/ Mikhail Klimentyev
    Politik
    Zum Kurzlink
    TV-Fragestunde mit Wladimir Putin 2015 (24)
    0 1070493

    Laut dem russischen Präsidenten Wladimir Putin ist es unnütz und sinnlos, Russland mit Sanktionen unter Druck zu setzen.

    Der Westen habe russischen Unternehmen und Banken durch Sanktionen den Zugang zu internationalen Kapitalmärkten verwehrt „in der Hoffnung, dass unsere Finanzinstitute und Unternehmen des realen Sektors mit unüberwindbaren Schwierigkeiten konfrontiert werden. Das geschah aber nicht. Wir haben es geschafft, (die Außenkredite zurückzuzahlen)“, sagte Putin am Donnerstag bei seiner traditionellen Live-Fragestunde.

    Putin fügte hinzu, dass dies nicht ohne staatliche Unterstützung zustande gekommen sei.

    "Es wird versucht, uns mit Sanktionsmethoden Schaden zuzufügen, aber diese Versuche sind nicht sonderlich effektiv“, sagte der Präsident.

    „Die Druckausübung gegen Russland mit diesen Maßnahmen ist unnütz und sinnlos und ich glaube, dass unsere Partner sich dieser Sachlage bewusst werden“, so Putin. Er brachte die Hoffnung zum Ausdruck, dass die Partner Russlands versuchen werden, einen Kompromiss zu finden, und keine Klisches mehr aufzwingen werden, die sie als richtig ansehen.

    Themen:
    TV-Fragestunde mit Wladimir Putin 2015 (24)

    Zum Thema:

    „Europa sollte nicht so blöd sein“ - Wagenknecht plädiert für Stopp der Sanktionen
    Sanktionen treffen EU härter als Russland – Medien
    Sieben EU-Länder gegen Sanktionen
    Kreml: In Frage Sanktionen handelt Russland im nationalen Interesse
    Tags:
    Fragestunde mit Wladimir Putin (2015), Wladimir Putin, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren