03:30 30 November 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 890
    Abonnieren

    Der ukrainische Präsident Pjotr Poroschenko hat am Montag zu Beginn der ukrainisch-amerikanischen Kommandostabsübungen „Fiarles Guardian -2015” auf dem Übungsgelände Jaworiw bei Lwow erklärt, dass die Zusammenarbeit mit den USA „ein qualitativ neues praktisches Niveau erreicht“.

    Am Freitag waren 300 US-Fallschirmjäger in der Ukraine eingetroffen, um an der Ausbildung von drei Bataillonen der ukrainischen Nationalgarde teilzunehmen.

    „Einen qualitativ neuen Sinn und ganz andere zahlenmäßige Parameter  erhält die strategische Partnerschaft zwischen der Ukraine und den USA, die in verschiedenen Formen und auf verschiedenen Ebenen zum Ausdruck kommt“, so Poroschenko.

    „Ich bin froh, mitzuteilen, dass sich Deutschland, Kanada, Polen und viele andere Länder unseren US-Partnern angeschlossen haben die uns ihre Militärkräfte schicken“, so Poroschenko.

    Die US-Ausbilder sollen die ukrainischen Soldaten in Gefechtshandlungen, in der Organisation der Verteidigung und im Vorgehen von Kampfeinheiten unterweisen.

    Laut Innenminister Arsen Awakow werden die Teilnehmer der Übungen vor allem Kommunikation und Zusammenwirken trainieren. Bei dem Manöver  sollen auch ukrainische Waffen zum Einsatz kommen, so Awakow.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Senator McCain: US-Waffen können morgen schon in Ukraine sein
    Entsendung von US-Militärs in Ukraine ist Öl ins Feuer - Zeitung
    Psaki widerspricht Putin: USA liefern keine Waffen an Ukraine
    USA: Noch kein Beschluss über Waffenlieferungen an Ukraine
    Tags:
    Petro Poroschenko, Arsen Awakow, USA, Ukraine, Lwiw