23:21 12 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    1661
    Abonnieren

    Die USA und Russland haben ein gutes Potential für die Zusammenarbeit bei der Erschließung der Arktis und müssen es nutzen, wie Lisa Murkowski, Vorsitzende des Energie-Ausschusses des US-Senats, erklärt hat.

    „Ich glaube, dass Russland unser Partner (in der Arktis) sein kann und muss. Ich kritisiere die Russen dafür, dass sie bei den Forschungen in der Arktis nicht so offen sind, wie unsere anderen Partner in der Region, sowie dafür, dass sie auch auf anderen Gebieten wenig kooperieren. Doch ich bin mir sicher, dass wir ein Potential für eine solche Zusammenarbeit haben“, äußerte Murkowski am Rande der Erdöl-Konferenz in der Stadt Houston im US-Bundesstaat Texas.

    „In der Arktis, im Gegensatz zu anderen Bereichen, haben wir mehr Kooperationsmöglichkeiten mit Russland. Wie im Weltraum zum Beispiel“, fügte die Senatorin hinzu.

    Die Beziehungen zwischen den beiden Ländern hatten sich nach der Wiedervereinigung der Krim mit Russland und wegen der Ereignisse im Osten der Ukraine verschlechtert. Die USA haben Sanktionen gegen einzelne Beamte, Unternehmen und sogar gegen ganze wirtschaftliche Sektoren Russlands verhängt. Moskau hat Gegenmaßnahmen ergriffen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Russland stellt Luftabwehrsysteme in der Arktis auf
    Financial Times: USA verlieren Kampf um die Arktis
    Russlands Militär übt Arktis-Einsätze
    UN-Kommission behandelt Russlands Antrag auf Erweiterung von Arktis-Schelf im Sommer 2015
    Tags:
    Lisa Murkowski, Ukraine, Arktis, Russland, USA