22:57 04 April 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Streit um Mistral-Kriegsschiffe (93)
    0 852
    Abonnieren

    Russlands Präsident Wladimir Putin und der französische Staatschef François Hollande werden bei ihrem Treffen am Freitag in der armenischen Hauptstadt Jerewan möglicherweise den Streit um die Auslieferung der Hubschrauberträger Mistral besprechen, wie Kreml-Sprecher Juri Uschakow mitteilte.

    Die Umsetzung der Minsker Vereinbarungen für die Ukraine werde beim bilateralen Treffen Putins mit Hollande im Mittelpunkt stehen, sagte Uschakow am Mittwoch vor Journalisten. Auf das Thema Mistral angesprochen, sagte er: „Natürlich, ich denke, dass die Präsidenten auch darüber sprechen werden". Der französische Präsident François Hollande hatte in der vergangenen Woche gesagt, dass Paris gemeinsam mit Moskau nach einer Lösung für den Mistral-Streit suche.

    Russland hatte 2011 in Frankreich zwei Hubschrauberträger Mistral im Gesamtwert von 1,2 Milliarden Euro bestellt. Die USA stemmen sich gegen den Deal. Das erste Kriegsschiff, die „Wladiwostok“, hätte am 14. November an die russische Kriegsmarine übergeben werden sollen. Der Termin wurde unter dem Vorwand des Ukraine-Konflikts abgesagt. Ende November ließ Hollande die Auslieferung wegen der Ukraine-Krise bis auf weiteres aussetzen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Streit um Mistral-Kriegsschiffe (93)

    Zum Thema:

    Brüssel dementiert Übergabe der Mistral-Schiffe an EU statt an Russland
    Aprilscherz? Frankreich soll Mistral-Schiffe an EU statt Russland liefern
    Streit um Mistral-Deal: „US-Haltung schadet der französischen Wirtschaft“
    Hubschrauberträger Mistral: Gebaut für russische Bedingungen
    Tags:
    Minsker Abkommen, Mistral, François Hollande, Wladimir Putin, Frankreich, Russland, Ukraine