17:33 19 Juni 2019
SNA Radio
    Saudi-arabische Soldaten an der Grenze zum Jemen

    Jemen-Krieg: Moskau warnt arabische Koalition vor Bodenoffensive

    © REUTERS / Stringer
    Politik
    Zum Kurzlink
    Militäroperation in Jemen (71)
    0 1037

    Russland tritt gegen eine Bodenoperation im Jemen auf, die die Krise in diesem Land nur noch mehr verschärfen würde, wie der stellvertretende russische Außenminister Gennadi Gatilow am Donnerstag in einer Pressekonferenz bei der Agentur Rossiya Segodnya sagte.

    „Wir lehnen eine solche Entwicklung kategorisch ab, denn es geht gerade darum, einen politischen Prozess einzuleiten. Wenn hypothetisch angenommen wird, dass auch eine Bodenoperation noch erfolgen wird, wird dies die Krise noch mehr verschärfen und der Suche nach einer politischen  Lösung keineswegs förderlich sein“, so Gatilow.

    Die von Saudi-Arabien geführte Militärkoalition hatte am Dienstag ihre Luftangriffe im Jemen für beendet erklärt und eine neue Phase des Militäreinsatzes angekündigt.

    Das Verteidigungsministerium Saudi-Arabiens hatte zuvor mitgeteilt, dass „ballistische Waffen der Huthi-Milizen und von Ex-Präsident Ali Abdullah Salih“ bei den Luftangriffen der Koalitionskräfte vernichtet wurden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Militäroperation in Jemen (71)

    Zum Thema:

    USA sehen keine militärische Lösung im Jemen-Konflikt
    Koalition arabischer Länder beendet Kampfeinsatz im Jemen – „Ziele erreicht“
    Pentagon entsendet zwei Schiffe zum Abfangen iranischer Waffen für Jemen
    USA ziehen in Jemen-Krieg
    Tags:
    Ali Abdullah Saleh, Gennadi Gatilow, Russland, Jemen, Saudi-Arabien