08:20 29 März 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 443
    Abonnieren

    Bei einer ganzen Reihe schwieriger Themen, wie etwa Syrien, der Iran und Libyen, können Frankreich und Russland eine bedeutsame Rolle spielen, wie der französische Präsident Francois Hollande am Freitag bei dem Treffen mit seinem russischen Amtskollegen Wladimir Putin in Jerewan sagte.

    Es gebe „Sujets, bei denen wir Russland brauchen und die wir gemeinsam behandeln müssen“, äußerte Hollande. Dabei sei sowohl die Rolle Russlands wie auch die von Frankreich bei einer ganzen Reihe komplizierter Fälle wie etwa Syrien, der Iran und Libyen wichtig.

    „Wir alle arbeiten daran und eben deshalb war es notwendig, hier in Jerewan zusammenzukommen“, fügte er hinzu.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Putin zu Hollande: Beziehungen Russland-Frankreich verbessern
    Frankreich für Milderung der Sanktionen gegen Russland – Duma-Abgeordneter
    Kein Durchbruch im Mistral-Streit bei Treffen Hollandes mit Putin
    Mistral-Streit: Moskau würdigt Hollandes Vorschlag einer Geldrückerstattung
    Tags:
    François Hollande, Wladimir Putin, Frankreich, Russland, Jerewan, Iran, Libyen, Syrien