SNA Radio
    Wladimir Putin

    Putin: Westen hat kein Verständnis für geopolitische Interessen Russlands

    © Sputnik / Alexei Druzhinin
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 27313

    Nach dem UdSSR-Zerfall hätte der Westen laut Wladimir Putin einsehen müssen, dass Russland dennoch seine geopolitischen Interessen hat, die zu respektieren sind.

    In dem am Sonntag vom TV-Sender Rossija-1 ausgestrahlten Dokumentarfilm „Der Präsident“ verweist Putin darauf, dass sich die Sowjetmenschen der Illusion hingegeben hatten, die ideologischen Unterschiede mit dem Westen würden mit dem Ende der Sowjetunion entfallen.

    Moskau
    © Sputnik / Vladimir Astapkovich
    Radikal habe sich aber nichts verändert, so der russische Staatschef. „Selbst mir schien es, dass sich alles nach dem Wegfall der ideologischen Barriere in der Form des Machtmonopols der KP radikal verändern würde. Aber nein.“

    „Es gibt nämlich noch geopolitische Interessen, die mit keiner Ideologie verbunden sind“, betonte er. „Unsere Partner hätten begreifen müssen, dass ein Land wie Russland seine geopolitischen Interessen haben muss. Und das man mit gegenseitigem Respekt nach gegenseitig annehmbaren Lösungen suchen muss.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Putin zu „Time“-Ranking einflussreichster Personen: „Zeichen von Achtung Russlands“
    Putin: Russland hat angemessene Antwort auf Bedrohung nationaler Sicherheit parat
    Putin bei Russen beliebt wie noch nie
    Schoigu: Westen will Asien und Lateinamerika gegen Russland aufbringen
    Tags:
    Der Präsident (TV-Dokumentation), Wladimir Putin, UdSSR, Russland