SNA Radio
    Ukrainisches Militär

    Lawrow: Kiew kommt Minsker Abkommen nicht nach - USA und EU begreifen das allmählich

    © REUTERS / Mstyslav Chernov
    Politik
    Zum Kurzlink
    Friedensbemühungen im Ukraine-Konflikt (April 2015) (52)
    0 21912

    Die USA und die EU werden sich immer mehr dessen bewusst, dass die ukrainische Regierung ihren aus den Minsker Abkommen resultierenden Verpflichtungen nicht nachkommt. Das sagte Russlands Außenminister Sergej Lawrow am Montag in einem Interview für den TV-Sender Rossija 24.

    „Die am 12. Februar ausgehandelten Minsker Abkommen können schwerlich missverstanden werden, sie sind überaus konkret und beinhalten sowohl die erforderlichen Schritte als auch deren Reihenfolge. Dass die Kiewer Behörden diese Reihenfolge nicht einhalten und alles wieder auf den Kopf stellen wollen, dass sie jeden Schritt nach ihrem Gutdünken deuten, wird für sie (USA und EU) immer offenkundiger.“

    Lawrow zufolge läuft die Position der ukrainischen Führung hauptsächlich darauf hinaus, keine direkten Verhandlungen mit Lugansk und Donezk aufzunehmen. „Aber gerade das wurde in den Minsker Vereinbarungen vom 12. Februar festgeschrieben“, sagte der russische Chefdiplomat.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Friedensbemühungen im Ukraine-Konflikt (April 2015) (52)

    Zum Thema:

    Lawrow: Berlin und Paris sollen Kiew zur Erfüllung der Minsker Abkommen zwingen
    Russlands Außenminister: Washington will Erfolg der Minsker Abkommen nicht sehen
    Russlands Außenamtschef: Kiew blockiert Minsker Abkommen
    Kiew stuft Militärübungen der Volkswehr als Verstoß gegen Minsker Abkommen ein
    Tags:
    EU, Sergej Lawrow, USA, Ukraine